Das Liebesleben des Nathaniel P.

Das Liebesleben des Nathaniel P.

Roman

Taschenbuch

€ 10,00 inkl. MwSt.

Der Stadtneurotiker von heute trägt Sneakers, ernährt sich biologisch und hat immer das passende Marx-Zitat parat – nur das mit den Frauen ist nach wie vor schwierig. Scharfsinnig und mit viel Witz erzählt Adelle Waldman vom Suchen, Finden und Verlieren der Liebe. Ihr Debütroman ist eine brillante Sittenkomödie, die in Amerika zum viel diskutierten Bestseller wurde.

 

 

  • € 10,00 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 01.09.2016
  • 304 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Klaus Timmermann, Ulrike Wasel
  • ISBN: 978-3-492-30936-3
 
 

Leseprobe zu »Das Liebesleben des Nathaniel P.«

1

Es war zu spät, um so zu tun, als hätte er sie nicht gesehen. Juliet blinzelte, sie hatte ihn erkannt. Im ersten Moment schien sie sich zu freuen, auf der belebten Straße ein vertrautes Gesicht zu sehen. Dann begriff sie, wer er war.
»Nate.«
»Juliet! Hi! Wie geht’s dir?«
Beim Klang seiner Stimme glitt eine verkniffene kleine Grimasse über Juliets Mund und ihre Augen. Nate lächelte unsicher.
»Du siehst toll aus«, sagte er. »Was macht das Journal?« Juliet schloss kurz die Augen. »Dem geht’s gut, Nate. Mir geht’s gut, dem Journal geht’s gut. Alles ist gut.«
Sie verschränkte die Arme [...]

mehr

Adelle Waldman

Adelle Waldman

Adelle Waldman, 1977 geboren in Baltimore und dort aufgewachsen, studierte Journalismus in New York und schrieb anschließend für das »Wall Street Journal«, »The Village Voice« und andere Publikationen. Ihr Debütroman »Das Liebesleben des Nathaniel P.« erschien 2013 und zählte für viele Kritiker zu mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Freundin


»Witzig.«   

Neue Zuger Zeitung (CH)


»Dieses Buch zählt zu den besten Romanen des Jahres.«   

Augsburger Allgemeine Zeitung


»Waldman gelingt eine erfrischende Beziehungs-und Psychostudie.«   

HÖRZU


»Der humorvolle Roman entlarvt den Antihelden Nate als emotional verarmt und war in den USA ein Sensationserfolg.«   

Watson.ch


»Ein grandioser, lustiger Roman über das Dating-Leben eines ekelhaften bzw. ganz normalen jungen Mannes in Brooklyn.«   

RBB Radio Fritz


»Dieses Buch ist ein echter Gewinn, für Männer und Frauen.«   

Welt am Sonntag kompakt


»Viel Klischee, viel Wahrheit. Ideal für junge Großstädter.«   

WDR 5 »Bücher«


»Die Gedankenwelt eines Mannes aus der Feder einer Frau. Schlau, treffsicher und komisch. Ein grandioses Debüt über die Psychologie des Begehrens in der New Yorker Literatur-Bohème.«   

Süddeutsche Zeitung


»Man staunt über dieses Romandebüt: Wie kann es sein, dass die New Yorkerin Adelle Waldman so viel über Männer weiß?«   

Berliner Morgenpost


»Das It-Buch des Sommers.«   

Freundin


»Adelle Waldman beleuchtet Beziehungen, Zweifel und die Frage, warum wir unserem Glück viel zu oft selbst im Weg stehen.«   

Stern


»Ein schlauer, bissiger Sommerroman.«   

Die Welt kompakt


»So tickt der moderne Mann. Ein wunderbarer Bestseller.«   

Zeit Magazin


»Ein herrliches Buch über die Missverständnisse zwischen Männern und Frauen«   

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung


»Dieser Roman hat gnadenlose Stellen, das macht ihn gut und wahr, er verrät jedoch niemals seine Figuren, ist nicht zynisch und auch nicht unromantisch.«   

Die Welt


»Waldman hat den Sittenroman einer sittenlosen Welt geschrieben.«   

Spiegel Online


»Mit stellenweise frappierender Unerbittlichkeit erzählt Waldman von einer Erziehung des Herzens made in Brooklyn (...) Selten hat man das Scheitern von Liebesangelegenheiten so konzentriert gelesen wie hier.«   

Focus


»US-Autorin Adelle Waldman erzählt in einem Bestseller vom Liebesleben eines umtriebigen Singles. Und plötzlich diskutiert halb Amerika über den Freiheitsdrang ihres Romanhelden Nathaniel P.«   

Zeit online


»Die Schriftstellerin Adelle Waldman schrieb einen entlarvenden Roman über Sexismus in intellektuellen Kreisen. Nun ist sie einer der Stars der New Yorker Literaturszene«   

Playboy


»Adelle Waldman porträtiert Nate und seine hippen Brooklyner Intellektuellenfreunde mit Scharfsinn und Ironie. Eine erfrischende Beziehungs- und Psychostudie, die ein Mann nicht besser hätte schreiben können.«   

Donna


»Waldman beschreibt scharfsinnig die Probleme eines Stadtneurotikers.«   

NEON


»Das Lieblingsbuch von Lena Dunham.«   

Vogue


»Adelle Waldman schildert Höhen, Tiefen und Frauenprobleme im Leben eines New Yorker Hipsters sehr unterhaltsam – aus männlicher Sicht.«   

Wienerin


»Dieser Debütroman mit seinen kunstvoll gezeichneten Charakteren und intelligenten, lustigen Dialogen ist ziemlich großartig. Selten war das Wachsen und Scheitern der Liebe schöner!«   

Cosmopolitan


»Den Protagonisten Nathaniel, der in Brooklyn die Liebe sucht, hasst und liebt man gleichzeitig. Die Autorin Adelle Waldman kann man dafür nur verehren. Man sagt, sie sei die Jane Austen unserer Zeit. Stimmt!«   

Glamour


»Ein sensationell unromantischer und gnadenlos gut beobachteter Beziehungsroman.«   

Rolling Stone


»Waldman legt mit geradezu tomografischer Genauigkeit Schicht für Schicht einer erotischen Gefühls- und Gedankenwelt frei.«   

GQ


»Wie lieben eigentlich Hipster? Und warum kriegen die das mit dem Beziehungsdings nicht so richtig hin? Waldman weiß es, Sie nach der Lektüre auch.«   

Kultur Spiegel


»Die Jane Austen der Gegenwart: Adelle Waldman hat eine verdammt gut getroffene Sittenkomödie geschrieben. Ihr Buch ist so geistreich wie gegenwartsnah.«   

FRIZZ


»Adelle Waldman schlüpft gekonnt in die Psyche des „modernen Mannes“ und zeichnet das Bild einer Generation, die alles hinterfragt.«   

Myself


»Ein brillant-böser Beziehungsguide, der höllisch Spaß macht.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email