Couchsurfing in Russland

Couchsurfing in Russland

Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde

Paperback
E-Book

€ 16,99 inkl. MwSt.

Das erste Russland-Buch ohne Bären und Balalaikas!

Was ist Propaganda, was ist echt? Über keinen Teil der Erde ist die Informationslage verwirrender als über Russland. Da hilft nur: hinfahren und sich sein eigenes Bild machen. Zehn Wochen lang sucht Bestsellerautor Stephan Orth zwischen Moskau und Wladiwostok nach kleinen und großen Wahrheiten. Und entdeckt auf seiner Reise von Couch zu Couch ein Land, in dem sich hinter einer schroffen Fassade unendliche Herzlichkeit verbirgt.

 

»Stephan Orth versteht es hervorragend, Land und Leute für den Leser lebendig werden zu lassen.« Westdeutsche Allgemeine Zeitung

  • € 16,99 [D], € 17,50 [A]
  • Erschienen am 20.03.2017
  • 256 Seiten, Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-89029-475-9
 
 

Leseprobe zu »Couchsurfing in Russland«

Angekommen

Hinter der Absperrung geht es 500 Meter in die Tiefe, wir stehen am Rand eines riesigen Kraters. »Willkommen am Arschloch der Welt!«, ruft die Leiterin der Dezernate Kultur und Jugend der Stadtverwaltung. Sie hält ihr Handy hoch, um ein paar Selfies unserer kleinen Gruppe zu knipsen. Lächeln. Klick. Victory-Zeichen. Klick. Arme hochreißen, »Ein bisschen näher zusammen!«. Klick. »Und jetzt alle richtig bescheuert gucken!« Klickklickklick. Wie Teenager am Schloss Neuschwanstein oder am Roten Platz.
Die Luft riecht nach Schwefel und verbranntem Holz, die Abendsonne hängt tief [...]

mehr

Stephan Orth

Stephan Orth

Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis mehr ...

0 Themenspecial Veröffentlicht am 21.02.2017 von Piper Verlag

Russland verstehen

Reiseberichte, Sachbücher und Romane über Russland: Bücher für alle, die Russland besser kennenlernen und seine Bewohner besser verstehen möchten.
0 News Veröffentlicht am 21.02.2017 von Piper Verlag

Couchsurfing Russland

Gewinnen Sie mit etwas Glück eine exklusive Wohnzimmer-Lesung mit Stephan Orth. Der Autor wird für Sie und Ihre Freunde aus »Couchsurfing in Russland« lesen, Fragen beantworten und Bücher signieren.
0 Themenspecial Veröffentlicht am 21.02.2017 von Piper Verlag

Russland verstehen

Reiseberichte, Sachbücher und Romane über Russland: Bücher für alle, die Russland besser kennenlernen und seine Bewohner besser verstehen möchte.

Veranstaltungen

Lesung: Am Freitag, 04. August 2017 in Luhmühlen
Stephan Orth spricht über »Couchsurfing in Russland« in Luhmühlen

www.asummerstale.de

Zeit: 14:45 Uhr
Ort: Summer's Tale Festival, Luhmühlen
Lesung: Am Samstag, 02. September 2017 in Hamburg
Stephan Orth spricht über »Couchsurfing in Russland« in Hamburg

Im Rahmen von »Die Lange Nacht der Literatur«

Zeit: 18:30 Uhr
Ort: stories! Die Buchhandlung im Frankenriedquartier, Straßenbahnring 17 , 20251 Hamburg
Lesung: Am Mittwoch, 04. Oktober 2017 in München
Stephan Orth spricht über »Couchsurfing in Russland« in München
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: Theater Heppel & Ettlich, Feilitzschstr. 12 , 80802 München

Medien zu »Couchsurfing in Russland«



Rezensionen und Pressestimmen

russland.news


»Wer schrille russische Charaktere kennenlernen, den russischen Fahrstil hautnah erleben, etwas über die russische Geschichte und russische Empfindsamkeiten und etwas darüber erfahren möchte, wodurch sich der Wodkarausch von ›anderen Räuschen‹ unterscheidet, dem ist das Buch ›Couchsurfing in Russland‹ wärmstens ans Herz zu legen.«    

londonparismailandbla.wordpress.com


»Orth schafft es mit seinem etwas unüblichem Reisebericht ein sehr authentisches und informatives Bild Russlands zu zeichnen. Mit einem Augenzwinkern erzählt er sehr liebevoll von seinen Begegnungen, ohne die Menschen dabei ins Lächerliche zu ziehen. Er lacht nicht über die Menschen und ihre Situation, er lacht mit ihnen. Bei allem Humor kommt dabei auch das Informative nicht zu kurz.«   

ZEIT Campus


»Lohnt sich!«   

influenza-bookosa.de


»Ich wurde positiv überrascht, schockiert und informiert und das auf sehr unterhaltsame Art. Wer Russland einmal aus einer anderen Perspektive erleben möchte, sollte hier zugreifen.«   

Wiener Zeitung


»Russland kommt in den Medien schlecht weg. Was vor allem an Wladimir Putin liegt. Aber was ist mit den Russen selbst? Wie sind sie gestrickt? Und was denken sie über ihre Heimat und ihren Patriarchen? Um das herauszufinden, hat sich der erprobte Couchsurfer Stephan Orth bei ihnen zu Hause aufs Sofa gebettet und viele wahrhafte Erkenntnisse gewonnen.«   

reisebuch.de


»Stephan Orth beschreibt seine Erlebnisse und die gemachten Erfahrungen sehr genau. Sein ganz persönlicher Stil und seine außergewöhnliche Fähigkeit, auch Widrigkeiten mit einer Leichtigkeit zu schildern und alles mit einem feinen Humor wiederzugeben, machen den Reisebericht zu einem lesenswerten Vergnügen für jedermann.«   

Zevener Zeitung


»Orth zeigt ein bunteres, individuelleres Russland als die Nachrichten, ohne dabei unkritisch zu bleiben. Wie schon im Vorgänger ›Couchsurfing im Iran‹ lässt er sich überraschen.«   

haubentauchers.blogspot.de


»Stephan Orth gelingt dabei das Kunststück, humorvoll zu schreiben und sich doch niemals über seine Gastgeber und Begleiter lustig zu machen. Ein außergewöhnliches Reisebuch voller Respekt und Interesse für das erkundete Land, abgerundet durch eine Reihe schaurig-schöner Fotos, lexikalischer Einträge und Verweisen zu schrägen Videos. (...) Große Empfehlung!«   

Nordsee-Zeitung


»Wie schon im Vorgänger ›Couchsurfing im Iran‹ lässt er sich überraschen. Er streut Wahrheiten (»Mit dem Satz ›Das ist Russland‹ lassen sich viele Dinge erklären«) und ein Alphabet russischer Besonderheiten ein (»Putin-Kalender«) und sammelt beim ›Flirten für Profis‹ noch einen literarischen Pluspunkt.«   

WDR 5 "Redezeit"


»Ein spannendes, sehr unterhaltsames, sehr informatives Buch.«    

Neue Westfälische


»In seinem Buch beschreibt Stephan Orth nicht nur merkwürdige Bräuche und unbekannte Gegenden, sondern vor allem auch seine Gastgeber. (...) Und doch klingt fast in jeder Zeile eine fast emphatische Sympathie für dieses Land durch, in dem die Menschen Meister im Improvisieren sind und auch unter widrigen Umständen die Tugend der Gastfreundschaft hochhalten.«   

MDR um 4


»Stephan Orth ist Deutschlands bekanntester Couchsurfer (…) mehr als 30 Länder hat er bereist. Für sein neues Buch ›Couchsurfing in Russland‹ ist er 10 Wochen lang von Couch zu Couch gereist.«   

Süddeutsche Zeitung


»Manches andere ist nur kurios, nicht jede Anekdote erklärt irgend etwas. Das ist eine Qualität von ›Couchsurfing in Russland‹. Es ist ein politisches Reisebuch, aber eben vor allem ein Reisebuch. Orth verweigert sich Verallgemeinerungen, er schließt nie unzulässig aufs große Ganze. Und doch ergibt sich ein Bild.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email