Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Champagnerköniginnen

Champagnerköniginnen

Edith Einhart
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

E-Book
€ 3,99
€ 3,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Champagnerköniginnen — Inhalt

Ein witziger, doppelbödiger und erotischer Roman der allerfeinsten Sorte.

 

Charlotte, 30, ist mit ihrem untreuen Erich Richtung Venedig zum Versöhnungsurlaub unterwegs, als sie zufällig die gut erhaltene Mickie von Höhenstayn, 60, trifft. Auch die Gräfin ist eine Betrogene – und das kurz vor der Hochzeit. Die Frauen verbünden sich, starten einen geheimen Rachefeldzug gegen die treulosen Männer, und Mickie führt ihre neue Freundin in die piekfeine Gesellschaft ein. Als smarte Krankenschwester angelt sie sich im schillernden Jet-Set einen äußerst attraktiven Jungunternehmer, und plötzlich zeigt sich sogar ihr Freund von einer ganz neuen Seite ... Mit trockenem Humor und virtuoser Erzählkunst schickt Edith Einhart ihre beiden herzerfrischenden Heldinnen in den Dschungel der Gefühle.

Bei „Champagnerköniginnen“ handelt es sich um eine unveränderte Neuauflage des 2001 im Piper Verlag erschienenen Titel „Die Champagnerkönigin“.

 

„Spritzig, witzig und herrlich böse.“ Cosmopolitan

€ 3,99 [D], € 3,99 [A]
Erschienen am 02.11.2017
249 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-98331-0
Download Cover

Über Edith Einhart

Biografie

Edith Einhart, geboren 1969 in München, ließ sich nach ihrem Germanistiktudium und diversen Jobs bei der „Süddeutschen Zeitung“, „Elle“, „Bild“, „Bild am Sonntag“ und „Sat 1“ zur Journalistin ausbilden. Sie arbeitet als Redakteurin bei der Illustrierten „Glamour“ in München. 2001 erschien ihr...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden

Edith Einhart - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Edith Einhart - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Edith Einhart nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen