Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Brunnenstraße

Andrea Sawatzki
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

„Sehr persönliches Werk“ - Der Tagesspiegel

Alle Pressestimmen (42)

Hardcover (20,00 €) Taschenbuch (14,00 €) E-Book (15,99 €)
€ 20,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 14,00 inkl. MwSt. Erscheint am: 31.08.2023 In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 15,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei

Brunnenstraße — Inhalt

Andrea Sawatzkis ungeschminkter autofiktionaler Roman

Keine Kindheit wie jede andere. Eine, die Andrea Sawatzki wie in einem Kurzfilm einfängt: 1971 wird der Journalist Günther Sawatzki von seiner Stelle in London abgezogen und geht zu seiner Familie nach Deutschland zurück. Aber er will sein altes Leben aufgeben und mit seiner Geliebten zusammen sein, mit der er eine Tochter hat: Andrea.

Doch bald stellt sich heraus, dass dieser weltläufige und gebildete Mann schwer krank ist. Das Geld wird knapp, die Mutter muss wieder als Nachtschwester arbeiten, und die zehnjährige Andrea kümmert sich um den dementen Vater, der launisch, ungeduldig und jähzornig ist. Es entspinnt sich ein geheimes Leben zwischen den beiden von Nähe und Entfremdung, Liebe und Überforderung. Bis zu seinem katastrophalen Ende.

Ein eindringlicher und sehr persönlicher Roman der Bestsellerautorin

€ 20,00 [D], € 20,60 [A]
Erschienen am 24.02.2022
176 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-07053-9
Download Cover
€ 14,00 [D], € 14,40 [A]
Erscheint am 31.08.2023
176 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-31938-6
Download Cover
€ 15,99 [D], € 15,99 [A]
Erschienen am 24.02.2022
192 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-60147-4
Download Cover
Andrea Sawatzki

Über Andrea Sawatzki

Biografie

Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem SPIEGEL-Bestseller „Ein allzu braves Mädchen“ erschien die turbulente Weihnachtskomödie „Tief durchatmen, die Familie kommt“. Mit „Von Erholung war nie die Rede“, »Ihr seid natürlich...

„Ich wusste morgens nie, was im Lauf des Tages auf mich zukommen würde. An manchen Tagen wanderte mein Vater nur durch die Wohnung und suchte nach Menschen, die schon lange tot waren. An anderen hatte er lichte Momente. Dann saß er in seinem Arbeitszimmer und schrieb wieder an seinem Lebenslauf, um sich für eine neue Stelle zu bewerben." Andrea Sawatzki

Veranstaltung
Lesung
Sonntag, 16. Oktober 2022 in Tuttlingen
Zeit:
11:00 Uhr
Ort:
Stadthalle Tuttlingen,
Königstraße 39
78532 Tuttlingen
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 23. Oktober 2022 in Neustadt a. Rbge.
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Schloss Landestrost,
Schlossstraße 1
31535 Neustadt a. Rbge.

Im Rahmen von *Gäste*Stimmen*Texte*

Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 29. Oktober 2022 in Wabern
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Mehrzweckhalle Wabern,
Reiherwaldweg 1
34590 Wabern
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 30. Oktober 2022 in Finsterwalde
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Weltspiegel- Kino GmbH,
Karl-Marx-Str. 8
03238 Finsterwalde
Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 05. November 2022 in Salzgitter-Bad
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Hotel Ratskeller (großer Saal),
Marktplatz 10
38259 Salzgitter-Bad
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 06. November 2022 in Quedlinburg
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Palais Salfeldt,
Kornmarkt 6
06484 Quedlinburg
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 13. November 2022 in Verl
Zeit:
11:00 Uhr
Ort:
Pädagogische Zentrum der Gesamtschule Verl,
St.-Anna-Straße 28
33415 Verl

Lesung im Rahmen der Verler Literaturtage.

Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 19. November 2022 in Wolfsburg
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Hallenbad - Kultur am Schachtweg,
Schachtweg 31
38440 Wolfsburg
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 20. November 2022 in Hamm
Zeit:
12:00 Uhr
Ort:
Heinrich-von-Kleist-Forum (Gerd-Bucerius-Saal),
Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Im Kalender speichern
Lesung
Freitag, 02. Dezember 2022 in Biedenkopf
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Rathaussaal,
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf
Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 03. Dezember 2022 in Ginsheim-Gustavsburg
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Evangelische Kirche Ginsheim,
Dammstraße 27
65462 Ginsheim-Gustavsburg
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 04. Dezember 2022 in Merzig
Zeit:
11:00 Uhr
Ort:
Kreiskulturzentrum Villa Fuchs,
Bahnhofstraße 25
66663 Merzig
Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 10. Dezember 2022 in Kornwestheim
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Stadtbücherei Kornwestheim,
Stuttgarter Straße 56
70806 Kornwestheim
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 11. Dezember 2022 in Heidenheim
Zeit:
11:00 Uhr
Ort:
Stadtbibliothek Heidenheim (Margarete Hansmann-Saal),
Willy-Brandt-Platz 1
89522 Heidenheim
Im Kalender speichern
Lesung
Samstag, 04. Februar 2023 in Bad Elster
Zeit:
15:00 Uhr
Ort:
König Albert Theater Bad Elster,
Theaterplatz 1
08645 Bad Elster
Im Kalender speichern
Medien zu „Brunnenstraße“
Pressestimmen
Freie Presse

„Die Geschichte entwickelte einen Sog, dem ich mich bis zum Schluss nicht entziehen konnte.“

Kölnische Rundschau

„In ihrem Buch ›Brunnenstraße‹ beschreibt die Schauspielerin Andrea Sawatzki autobiografisch die Wechselbäder der Gefühle in einer ungewöhnlichen Vater-Tochter-Beziehung so fesselnd, dass man das Buch gar nicht weglegen mag.“

Cuxhavener Nachrichten

„Der (…) sprachlich feinfühlige Roman bietet mitnichten einfache Kost – und ist trotzdem weit davon entfernt, in Düsternis abzugleiten.“

Niederelbe-Zeitung

„Unerschrocken und fragend nähert sie sich in dem autofiktionalen Roman ihrer eigenen Kindheit, die sie wie in einem Kurzfilm einfängt.“

westzeit.de

„Andrea Sawatzki schreibt aus der Sicht der Erwachsenen über ihre eigene Kindheit. Mit einer Kraft, die schier unglaubliches leistet.“

Berliner Zeitung

„Der Roman (…) ist stilistisch so überzeugend, dass man sich ihm nicht entziehen möchte.“

Magdeburger Volksstimme

„Andrea Sawatzki schildert in ihrem autobiographischen Roman ›Brunnenstraße‹ sehr eindringlich und ohne Selbstmitleid die Überforderung, die sie als Kind fühlte.“

ZDF "Volle Kanne"

„Sehr empfehlenswert“

Garmisch-Partenkirchner Tagblatt

„Die lesenswerte Romanbiografie entfaltet gerade durch die prägnante, schnörkellose und unsentimentale Sprache eine emotional tief bewegende Wirkung.“

Backnanger Kreiszeitung

„Das Buch ist genau das Richtige für Menschen, die sich für gut erzählte Schicksale interessieren.“

TV-Star

„Unerschrocken gibt die Schauspielerin Einblick in ihre Jugendzeit, die geprägt war von Überforderung und Hoffnung.“

Dresdner Morgenpost

„Ein Roman mit autobiografischen Zügen, der unter die Haut geht.“

Badische Zeitung

„Ein berührender Roman, der in klarer, schnörkelloser Sprache eine überaus schwierige Kindheit beschreibt.“

Badische Zeitung

„Eine mit Offenheit geschriebene kleine Geschichte, die viel über die große Geschichte drumherum aussagt.“

Aachener Zeitung

„Ein Roman, der unter die Haut geht.“

Hit Radio FFH „Silvia am Sonntag“

„Das Buch ›Brunnenstraße‹ ist sehr berührend, das kann ich nur empfehlen.“

Hamburger Abendblatt

„Eine Lektüre, die nachwirkt.“

Augsburger Allgemeine

„Andrea Sawatzki (…) wagt mit ihrem Buch ›Brunnenstraße‹ einen schmerzhaft ehrlichen Rückblick auf ihre problematische Kindheit mit einem dementen Vater.“

nordbayern.de

„Mutiges, bewundernswert ehrliches Buch“

Instagram „the_zuckergoscherl“

„Andrea Sawatzki hat mich nach wenigen Seiten in ihre Geschichte gesaugt.“

glüxmagazin

„Ein ehrlicher autofiktionaler Roman der Schauspielerin Andrea Sawatzki.“

dpa Meldung

„Ohne jede Rücksichtnahme zeichnet sie ein Bild ihres Ausgeliefertseins, ihrer Verzweiflung und ihrer Überforderung, in dem sich viele wiedererkennen werden, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.“

Nürnberger Nachrichten

„In ›Brunnenstraße‹ schreibt sich Sawatzki die Leidensgeschichte ihrer Kindheit von der Seele. (…) Wie notwendig es war, vermittelt sich eindringlich beim Lesen dieses mutigen Buches, das ohne jede Larmoyanz auskommt.“

Bücher Magazin

„Sawatzkis Romanbiografie überzeugt durch ihre direkte, unsentimentale Sprache, die Raum für Gefühle lässt.“

buchrezensionen-online.de

„Wenn dieser reale Roman bei all dem geschilderten Leid dennoch nicht in Larmoyanz und Selbstmitleid ertrinkt, so liegt das an der Meisterschaft Sawatzkis, dass sie dies Alles schnörkellos als Berichterstatterin einer teils äußerst freudlosen Kindheit niedergeschrieben hat.“

Wann & Wo am Sonntag

„Ein eindringlicher und sehr persönlicher Roman der Bestsellerautorin.“

hr2 „Hörbuchzeit“

„Andrea Sawatzki beschreibt ihre Kindheit zwischen Verzweiflung und Verantwortung ohne jede Larmoyanz. Das nimmt einen mit.“

Ebersberger Zeitung

„Sawatzki erzählt in kurzen, schnörkellosen Kapiteln.“

Ostfriesen-Zeitung

„›Brunnenstraße‹ ist die unerschrockene Beschreibung eines Familienerbes, das immer wieder schockiert, manchmal verblüfft, aber sehr berührt durch eine unerschütterliche Liebe. Und zwar die zu ihrer Mutter.“

tz

„Es ist die Geschichte einer Kindheit. Erzählt mit einer großen Klarheit, distanziert, nüchtern, aber doch voller Sensibilität und Gefühl.“

ARD "Live nach Neun"

„Ungeschminkt und berührend“

Abendzeitung

„›Brunnenstraße‹ ist ein sehr lesenswertes Buch von bewundernswerter Kraft und Offenheit.“

Emotion

„Dieses Buch hat mich durchgeschüttelt.“

Galore Online

„In präzisen, fast filmischen Bildern fängt Sawatzki ihre Vaterbeziehung ein, die fortwährend zwischen Nähe, Zuneigung, Hass und Überforderung changiert, dabei jedoch eine geheimnisvolle Vertrautheit offenbart, die mit der Suche nach einem eigenen Leben ringt. Damit gelingt Sawatzki wie im Vorbeigehen ein Porträt der bundesrepublikanischen Siebzigerjahre: ein Land in Sepia, genau wie das Cover dieses wunderbar raureifen Romans.“

ORF 2 „Aktuell nach eins“ (A)

„Im Buch tritt die familiäre Verstörung mit aller Härte zutage – in schnörkelloser Sprache und dennoch ist ihr Tonfall nicht unversöhnlich.“

Neue Welt

„Die Narben ihrer Kindheit sind offenbar nie gänzlich verheilt. In ihrem autobiografischen Roman gewährt die Mutter zweier Söhne bedrückende Einblicke in diese Zeit.“

aviva-berlin.de

„Unerschrocken und ungeschönt fragend nähert sich Andrea Sawatzki ihrer Kindheit.“

MADONNA (A)

„Starker Stoff!“

MDR „Riverboat“

„Man ist einfach wahnsinnig berührt.“

Der Tagesspiegel

„Sehr persönliches Werk“

NDR Kultur „Neue Bücher“

„Ein schnörkelloser, eindrucksvoller literarischer Text“

Stern

„Ein bewegendes Buch“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Andrea Sawatzki - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Andrea Sawatzki - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Andrea Sawatzki nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen