Blutrecht

Greatcoats

Erschienen am 12.05.2014
Übersetzt von: Andreas Decker
448 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70321-5
€ 16,99 [D], € 17,50 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

Sie sind Verräter. Diebe. Mörder ... und Helden!

Falcio ist der Anführer der Greatcoats. In der Kunst des Kampfes ebenso geschult wie im Gesetz des Reiches Tristia, ziehen die Greatcoats als reisende Gesetzeshüter durchs Land, um Gerechtigkeit zu bringen und das Wort des Königs zu verbreiten. Sie sind Helden. Oder vielmehr waren sie es, bis sie tatenlos zusahen, wie die dunklen Herzöge von Tristia das Königreich übernahmen und den Kopf des Königs auf einen Pfahl spießten. Nun bewegt sich Tristia am Rande des Untergangs, und die Barbaren an den Grenzen warten nur darauf, ins Land einzufallen. Die Herzöge regieren mit Willkür und Chaos, und die Greatcoats sind weit verstreut, gebrandmarkt als Verräter, Diebe und Mörder. Ihren legendären Uniformen sind nur noch Fetzen, die an eine ruhmreiche Vergangenheit erinnern. Alles, was ihnen geblieben ist, ist ein letztes Versprechen, dass sie ihrem getöteten König gaben. Das Versprechen, eine letzte Mission zu erfüllen. Doch wenn sie damit Erfolg haben wollen, müssen sie sich wieder vereinen – oder miterleben, wie die Welt um sie herum in Feuer untergeht ...

Leseprobe zu »Blutrecht«

Kapitel 1 – Lord Tremondi

 

Man stelle sich einen Augenblick lang vor, man hätte sich seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt. Nicht die einfachen, plausiblen Dinge, von denen man seinen Freunden erzählt, sondern den Traum, den man tief im Herzen bewahrt, den man selbst als Kind niemals laut in Worte fassen würde. Man stelle sich beispielsweise vor, man hätte sich danach verzehrt, ein Greatcoat zu sein, einer jener legendären Magister und Fechter, die das Land vom kleinsten Dorf bis zur prächtigsten Stadt bereisen und dafür sorgen, dass jeder Mann und jede Frau, egal ob von hoher oder [...]

mehr

Sebastien de Castell

Sebastien de Castell

Sebastien de Castell hatte gerade sein Archäologiestudium beendet, als er mit der ersten Ausgrabung begann. Vier Stunden später begriff er, wie sehr er Archäologie hasste und ließ sie kurzerhand hinter sich, um Musiker, Projektmanager, Kampf-Choreograph und Schauspieler zu werden. Auf die eine oder mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 06.05.2014

Notizen zur Entstehung des Buches

Erfahrt mehr über die Hintergründe der »Greatcoats«: Welche Einflüsse prägten Sebastien de Castell, als er die Geschichte um die gefallenen Helden schrieb? Fahrende Richter: Im 12. und 13. Jahrhundert gab es in England sogenannte Fahrende ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 06.05.2014

"Die Idee für die Mäntel der Krieger kam von einem tatsächlichen „Greatcoat“, den mir mein Bruder einmal gekauft hatte."

Im Interview spricht Sebastien de Castell über sein Debüt "Blutrecht", die Verlagswelt und seine "Greatcoats"-Reihe. Sebastien, vielen Dank für das Interview. Ist mir ein Vergnügen. Ich freue mich, dass BLUTRECHT bei Piper ...

Rezensionen und Pressestimmen

www.booksection.de


»Hier bleibt nichts nur Schwarz und Weiß.«   

http://readingtidbits.blogspot.de


»›Blutrecht‹ ist geladene Action mit einem faszinierenden Charakter im Mittelpunkt.«   

www.lesemomente.net


»›Blutrecht‹ lebt von seinen heldenhaften Charakteren, seinem Wortwitz und spektakulären Kampfszenen. Wer mal ein etwas anderes Fantasy-Buch lesen und in eine Geschichte in der Art der Drei Musketiere eintauchen möchte, dem sei dieses Buch sehr ans Herz gelegt.«   

http://gosureviews.blogspot.de


»Insgesamt hat das Buch alles, was man sich von einem guten Fantasy-Roman erhofft. Eine interessante Welt mit politischen Intrigen, eine spannend erzählte Handlung, die mit vielen überraschenden Wendungen aufwartet, und ansprechende Charaktere.«   

bibliofantastica.wordpress.com


»Falcio ist eine Figur, die tatsächlich all das repräsentiert, was einen Helden ausmacht – und dennoch so greifbar, wie es kein Held sonst sein könnte. (...) ›Blutrecht‹ ist ein Buch, das begeistert, eines, das an manchen Stellen das Herz stocken ließ und schon weit vor dem Ende völlig überzeugt hat.«   

http://leseratten-buchgefluester.blogspot.de


»Eine Geschichte, die mit einer großen Spannung, Herz und Pflichtgefühl, aber auch vielen überraschenden Wendungen und Enthüllungen aufwarten kann.«   

agm Magazin


»Ein Buch, wie es sich in der Fantasy-Literatur der jüngsten Zeit durchzusetzen scheint, weg von der klassischen High-Fantasy, hin zu einer abenteuerlichen Erzählweise, in der das Fantastische nicht mit der Streitaxt daherkommt. Weniger bombastisch, mehr auf die Figuren und die Geschichte fokussiert. Ein Weg, der zu gefallen versteht.«   

Sonic Seducer


»Je mehr Seiten wie im Fluge vergehen, desto schwerer wird es, dieses Buch zur Seite zu legen.«   

www.rezensions-seite.de


»Ein temporeiches Lesevergnügen.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie

404 Seite Email