Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch
AusbruchAusbruch

Ausbruch

Katja Gloger
Folgen
Nicht mehr folgen
,
Georg Mascolo
Folgen
Nicht mehr folgen

Innenansichten einer Pandemie - Die Corona-Protokolle

Hardcover
€ 22,00
E-Book
€ 18,99
€ 22,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung
€ 18,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Ausbruch — Inhalt

Die Geschichte eines politischen Ausnahmezustands

Eine Pandemie erschüttert die Welt. Von Anfang an verfolgten die Investigativjournalisten Katja Gloger und Georg Mascolo wie ein Virus namens Sars-CoV-2 das Leben, wie wir es kannten, auf dramatische Weise veränderte. Sie erlangten exklusiven Zugang hinter die Kulissen der Politik, die trotz früher Warnungen so gut wie unvorbereitet getroffen wurde.

Ihr Buch deckt bisher unbeschriebene Zusammenhänge auf, anhand von Augenzeugenberichten und vertraulichen Dokumenten schildert es die Entscheidungen, Unsicher­heiten und Zweifel. Deutschland im Ausnahmezustand: von der kollektiven Verdrängung des Risikos bis zu Lockdowns und umstrittenen Lockerungen.

Und sie wagen einen Blick in die Zukunft: Was lässt sich aus der Krise lernen?

€ 22,00 [D], € 22,70 [A]
Erschienen am 15.03.2021
336 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-07091-1
Download Cover
€ 18,99 [D], € 18,99 [A]
Erschienen am 15.03.2021
336 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-99903-8
Download Cover
„Gloger und Mascolo vermitteln in ihrem lesenswerten und erkenntnisreichen Buch ›Innenansichten der Pandemie‹ und gewähren einen tiefgehenden Einblick in politische Entscheidungsprozesse sowie deren Grundlagen, wobei auch viele erschreckende Unsicherheiten der politischen Führung offenbar werden.“
Lebensart Magazin
„Das Buch ist zum Teil bis in die letzten Details recherchiert und schon deshalb ein großer Lesegewinn.“
Leipziger Volkszeitung
„Journalismus auf hohem Niveau – sauber und präzise.“
WDR 2 „Jörg Thadeusz“
„Wenn man das Buch einmal in der Hand hält, legt man es so schnell nicht zur Seite. Eine Leseempfehlung für alle, die sagen, ich möchte mich einmal umfassend und objektiv informieren und mir dann selbst ein Urteil über das Krisenmanagement bilden.“
RND-Podcast „Bosbach & Rach - Die Wochentester
„Zusammen mit seiner Frau Katja Gloger hat Georg Mascolo ein beklemmendes Buch mit einer detaillierten Beschreibung des Corona-Krisenmanagements, national wie international, vorgelegt: ›Ausbruch. Innenansichten einer Pandemie‹. In dem Band plädieren die beiden für eine neue Risikokultur und warnen uns alle vor der Zerstörung unserer Umwelt, denn: ›Die Natur schlägt immer zurück!‹“
hr1 „Der hr1-Talk“
„Ich frage mich das öfter in diesen Tagen, und genau das ist der Grund, warum ich das Buch ›Ausbruch‹ mit dem Untertitel ›Innenansichten einer Pandemie – Die Corona-Protokolle‹, das am kommenden Montag erscheint, mit so großer Neugier gelesen habe. Geschrieben haben es Georg Mascolo, den man als den besten Investigativjournalisten Deutschlands bezeichnen darf, und seine Frau Katja Gloger, die jahrelang für den "Stern" gearbeitet hat. Seit Beginn der Pandemie haben die beiden recherchiert, sie haben herausgefunden, was in vertraulichen Runden besprochen wurde und wer warum welche Entscheidungen traf. Sie beschreiben, wer den Ausbruch anfangs vertuschte, wie Politiker von Angst und Erschöpfung berichten – und dass Fachleute schon lange vor einer Pandemie gewarnt hatten. Das Buch ist eine Fundgrube an Wissen, stellenweise spannend wie ein Thriller. Wer die Hintergründe der Corona-Krise in Deutschland verstehen will, sollte es lesen!“
t-online.de
„Ein wirklich packendes, tolles Buch, das sich über weite Strecken liest, wie ein Krimi.“
ZDF „Markus Lanz“
„Wirklich lesenswertes Buch!“
NDR Kultur „Das Gespräch“
Katja Gloger

Über Katja Gloger

Biografie

Katja Gloger, geboren 1960 in Koblenz, beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Russland. Sie studierte Russische Geschichte, Politik und Slawistik in Hamburg und Moskau und ging Anfang der neunziger Jahre als Korrespondentin für den „Stern“ nach Moskau. Dort erlebte sie den Zusammenbruch der...

Georg Mascolo

Über Georg Mascolo

Biografie

Georg Mascolo begann 1988 seine Tätigkeit für den „Spiegel“, wo er zunächst für die Fernsehsparte über das Ende der DDR berichtete. Seine Reportage über den Fall der Mauer wurde von der UNESCO ins Weltdokumentenerbe aufgenommen. 1992 wechselte er zur Print-Ausgabe, leitete das Ressort „Deutschland“,...

"Als die Infektionszahlen so niedrig waren, hätte man sich auf die unvermeidliche zweite Welle vorbereiten müssen. "

Katja Gloger und Georg Mascolo im Interview

Wer sollte dieses Buch lesen? 

Alle, die sich für die Geschichte hinter der Geschichte interessieren. Die verstehen wollen, was in diesem ersten Jahr der Pandemie geschehen ist – und was tragischerweise unterblieb. Wir erzählen von der Entdeckung eines neuartigen Virus und von der fahrlässigen Art und Weise, wie Staaten und Gesellschaften eine solche Gefahr weitgehend ignorierten. Wir erzählen, wie Deutschland zunächst zum weltweit bewunderten Beispiel einer erfolgreicher Pandemie-Bekämpfung wurde – um dann so steil abzustürzen. 

 

Was hat Sie bei Ihren Recherchen am meisten überrascht?  

Auf diese Frage gibt es drei Antworten: Wie präzise die Voraussagen waren, was eine Pandemie anrichten würde – und wie gering das Interesse, sich mit Gefahr auseinanderzusetzen. Viele Regierungen fürchteten sich mehr vor Computer-Viren als vor echten Viren.  

Dann der deutsche Sommer der Sorglosigkeit. Als die Infektionszahlen so niedrig waren, hätte man sich auf die unvermeidliche zweite Welle vorbereiten müssen. Dies geschah nicht gut genug. Das große Selbstbewusstsein Deutschlands, die Pandemie im Frühjahr so gut bewältigt zu haben, hat ein entschiedenes – präventives – Handeln erschwert.  

Und schließlich: Die Impfstoffe. Alle Mahnungen, sich früh um ausreichende Produktionskapazitäten zu bemühen, wurden kaum diskutiert, ja missachtet. Denn im Kern geht es nicht darum, wer am schnellsten die Impfstoffe bestellt – sondern ob auch genug hergestellt werden kann. Und zwar für die Menschen auf der ganzen Welt. Dafür gibt es nicht nur ein menschliches, sondern auch ein medizinisches Argument: Denn es hilft nur wenig, wenn in den reichen Staaten schnell geimpft wird und dann Mutationen dieses Virus aus den nicht geschützten Teilen der Welt zu uns zurückkommen.  

Erst viel zu spät rückte diese entscheidende Frage in den Mittelpunkt. Dieses Versäumnis verantwortet die EU-Kommission, aber nicht allein. Auch die Mitgliedstaaten, deren Vertreter den Stand aller Verhandlungen kannten oder sogar mit am Tisch saßen. Und Deutschland hatte in dieser entscheidenden Phase die EU-Ratspräsidentschaft.  

Veranstaltung
Buchpräsentation
Samstag, 29. Mai 2021 in Leipzig
Zeit:18:00 Uhr
Ort:Alte Handelsbörse,
04109 Leipzig
Moderation: Cecile Schortmann (3sat) Das Video steht anschließend auch in der ARD-Mediathek.
Im Kalender speichern
Buchpräsentation
Mittwoch, 27. Oktober 2021 in Berlin
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Urania,
10787 Berlin
Im Kalender speichern
Pressestimmen
Lebensart Magazin

„Gloger und Mascolo vermitteln in ihrem lesenswerten und erkenntnisreichen Buch ›Innenansichten der Pandemie‹ und gewähren einen tiefgehenden Einblick in politische Entscheidungsprozesse sowie deren Grundlagen, wobei auch viele erschreckende Unsicherheiten der politischen Führung offenbar werden.“

Leipziger Volkszeitung

„Das Buch ist zum Teil bis in die letzten Details recherchiert und schon deshalb ein großer Lesegewinn.“

WDR 2 „Jörg Thadeusz“

„Journalismus auf hohem Niveau – sauber und präzise.“

RND-Podcast „Bosbach & Rach - Die Wochentester

„Wenn man das Buch einmal in der Hand hält, legt man es so schnell nicht zur Seite. Eine Leseempfehlung für alle, die sagen, ich möchte mich einmal umfassend und objektiv informieren und mir dann selbst ein Urteil über das Krisenmanagement bilden.“

hr1 „Der hr1-Talk“

„Zusammen mit seiner Frau Katja Gloger hat Georg Mascolo ein beklemmendes Buch mit einer detaillierten Beschreibung des Corona-Krisenmanagements, national wie international, vorgelegt: ›Ausbruch. Innenansichten einer Pandemie‹. In dem Band plädieren die beiden für eine neue Risikokultur und warnen uns alle vor der Zerstörung unserer Umwelt, denn: ›Die Natur schlägt immer zurück!‹“

t-online.de

„Ich frage mich das öfter in diesen Tagen, und genau das ist der Grund, warum ich das Buch ›Ausbruch‹ mit dem Untertitel ›Innenansichten einer Pandemie – Die Corona-Protokolle‹, das am kommenden Montag erscheint, mit so großer Neugier gelesen habe. Geschrieben haben es Georg Mascolo, den man als den besten Investigativjournalisten Deutschlands bezeichnen darf, und seine Frau Katja Gloger, die jahrelang für den "Stern" gearbeitet hat. Seit Beginn der Pandemie haben die beiden recherchiert, sie haben herausgefunden, was in vertraulichen Runden besprochen wurde und wer warum welche Entscheidungen traf. Sie beschreiben, wer den Ausbruch anfangs vertuschte, wie Politiker von Angst und Erschöpfung berichten – und dass Fachleute schon lange vor einer Pandemie gewarnt hatten. Das Buch ist eine Fundgrube an Wissen, stellenweise spannend wie ein Thriller. Wer die Hintergründe der Corona-Krise in Deutschland verstehen will, sollte es lesen!“

ZDF „Markus Lanz“

„Ein wirklich packendes, tolles Buch, das sich über weite Strecken liest, wie ein Krimi.“

NDR Kultur „Das Gespräch“

„Wirklich lesenswertes Buch!“

„Steingarts Morning Briefing“

„Ein mächtiges Werk, detailreiches Buch“

Der Radiologe

„Ein leicht lesbares Buch, mit Blick auf unsere unmittelbare Vergangenheit, aber besonders auch auf die nahe Zukunft.“

gesundheit-aktiv.de

„Spannend wie ein Krimi, präzise wie eine Dokumentation. Ein wichtiges Buch in dieser Zeit.“

Straubinger Tagblatt

„Das Buch deckt bisher unbeschriebene Zusammenhänge auf.“

bbbucherbilder.blog

„Es ist hervorragendes Storytelling notabene, das die Autoren vorlegen, zudem reich an Details (etwa dass die Asche Robert Kochs in kupferner Urne in gleichnamigen Institut hinter einer weissen Marmorplatte aufbewahrt wird), spannend und informativ. ›Ausbruch‹ leistet, was guter Journalismus zu leisten imstande ist.“

NDR "DAS!"

„Ein tolles Buch“

sachenlesen.de

„Ihr spannender Report zeigt auf, wie komplex und herausfordernd künftige Pandemien sein werden.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden

Katja Gloger - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Katja Gloger - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Katja Gloger nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen

Georg Mascolo - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Georg Mascolo - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Georg Mascolo nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen