Affinity Bridge

Roman (Newbury & Hobbes 1)

E-Book

€ 4,99 inkl. MwSt.

»Ein aufregender Roman, der uns wie ein Schnellzug überrollt.« The Guardian

Willkommen im London des Jahres 1901! Doch dies ist nicht London, wie wir es kennen. Hier regiert Queen Victoria, halb Mensch, halb Maschine. Und ihr Reich ist erfüllt von Luftschiffen, Dampfloks und revolutionären magischen Erfindungen. Tote erheben sich aus ihren Gräbern, und Geister treiben ihr Unwesen als Serienmörder. Sir Maurice Newbury, Ermittler im Namen der Krone, muss ein bizarres Verbrechen aufklären und gerät in immer seltsamere Verwicklungen. Und bei seiner Reise in das geheimnisvolle, dunkle Herz Londons kann er sich nur auf eines verlassen – auf die Schlagfertigkeit seiner unverzichtbaren Assistentin Veronica Hobbes.

  • € 4,99 [D], € 4,99 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 512 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Jürgen Langowski
  • ISBN: 978-3-492-98160-6
 
 

Leseprobe zu »Affinity Bridge«

Für James George Alexander Mann

 

Prolog
Indien, Juni 1901

 

Die Fliegen. Immer diese verdammten Fliegen.

 


Coulthard schlug nach den Insekten, die ihm unablässig um den Kopf summten, und überprüfte wohl zum fünften Mal in dieser Stunde das Gewehr. Die Hitze war noch drückender als sonst, und die Haare in seinem Nacken klebten vor Schweiß. Die Uniform war zu knapp geschnitten und kniff ihn. Den anderen beiden erging es nicht viel besser. Hargreaves hockte in der Nähe auf einem Stein und trank ausgiebig aus seiner Wasserflasche, Taylor marschierte unruhig hin und her und versetzte der [...]

mehr

George Mann

George Mann ist Autor zahlreicher Drehbücher für die TV-Serie »Doctor Who«, phantastischer Romane und Erzählungen. Nach »Affinity Bridge« und »Osiris Ritual« führt er in »Immorality Engine« den Leser erneut in die faszinierende Welt des Steampunk. George Mann lebt mit Frau und Kindern in England.

Rezensionen und Pressestimmen

SLAM


»'Affinity Bridge' sprüht förmlich vor guten Einfällen und Ideen (...).«   

Abenteuer & Phantastik


»Affinity Bridge ist nicht nur Steampunk, sondern auch ein spannender und intelligenter Thriller.«   

Ruhr-Guide


»Actionreich und rasant (…) spannungsgeladene Verschwörungsgeschichte.«   

phantastik-news.de


»Mit leichter Hand, stilistisch ansprechend und voller liebevoller Details präsentiert George Mann seine ganz eigene Mischung aus viktorianischem Detektivroman in der Nachfolge von Sherlock Holmes und seinem Steampunk- Roman, der es in sich hat.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Newbury & Hobbes«


404 Seite Email