Wie man ein Schmetterling wird
Wie man ein Schmetterling wird
Steffi Niederzoll Shole Pakravan
Mehr anzeigen
Veranstaltungsdetails
Art:
Lesung und Gespräch
Datum:
09. März 2023
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Mannheimer Literaturfestival,
Autoren:
Steffi Niederzoll und Shole Pakravan
Inhalt:
Shole Pakravan: Wie man ein Schmetterling wird
Links:
Protest! Ein Abend über Iran und Russland // lesen.hören
Im Kalender speichern

Biografie

Steffi Niederzoll wurde 1981 in Nürnberg geboren. Sie studierte an der KHM in Köln sowie an der EICTV auf Kuba. Ihre Kurzfilme liefen erfolgreich auf zahlreichen renommierten Filmfestivals wie der Berlinale. Sie nahm an verschiedenen Regie-Masterclasses teil und war von Oktober 2019 bis Januar 2020 Stipendiatin der Kulturakademie Tarabya, Türkei. Neben ihrer filmischen Tätigkeit beschäftigt sie sich auch mit interdisziplinären künstlerischen Arbeiten. Sie war Mitglied der Kerngruppe des Kollektivs „1000 Gestalten“, das während des G20-Gipfels in Hamburg mit seiner Performance weltweit für Furore sorgte.Ihre kollektiven Arbeiten wurden unter anderem auf dem Brecht-Festival, in der Kunsthalle Baden-Baden und im Museum für zeitgenössische Kunst in Roskilde und Vejle, Dänemark präsentiert. 2017 lernte sie Shole Pakravan in der Türkei kennen. Als deutsch-französische Koproduktion realisierte sie den Kinodokumentarfilm „Sieben Winter in Teheran“, der 2023 in die Kinos kommt.
Shole Pakravan

Biografie

Shole Pakravan wurde 1964 in Kermanschah, Iran geboren. Ab 1985 studierte sie an der Universität der Künste in Teheran und schloss mit einem Bachelor in Puppenspiel ab. Sie heiratete Fereydoon Jabbari und bekam 1987 ihre älteste Tochter Reyhaneh. Zwei weitere Töchter folgten.Ihren Master beendete Sie 1999 an der Universität für Kunst und Kultur, Teheran im Fach Regie. Neben ihrem Studium begann sie als Schauspielerin zu arbeiten und entschloss sich nach Beendigung ihrer universitären Ausbildung, sich ganz auf diese Profession zu konzentrieren. Erfolgreich spielte sie 28 Jahre lang auf Irans Bühnen und leitete ein Kollektives Kulturzentrum. Am 7. Juli 2007 wurde ihre Tochter Reyhaneh verhaftet und zwei Jahre später zum Tode verurteilt. Shole Pakravan war maßgeblich am Kampf gegen die Hinrichtung ihrer Tochter beteiligt, die 2014 einen weltweiten Aufschrei auslöste. Im Oktober 2014 wurde Reyhaneh durch Erhängen mit dem Strick hingerichtet. 2017 verließ Shole Pakravan den Iran, da ihr wegen der öffentliche Anprangerung der Todesstrafe die Inhaftierung drohte. Seit 2017 lebt sie mit ihrer jüngsten Tochter in Deutschland. Ihrem Mann sowie ihrer mittleren Tochter wurde grundlos der Pass abgenommen, damit sie nicht ausreisen können. 2021 konnte ihre mittlere Tochter Sharare ihr folgen. 2019 tourte sie mit einem Theaterstück durch ausgewählte Städte in Deutschland, das auf den Schicksalen einzelnen Mütter im Iran basiert, die ihre Kinder durch die Todesstrafe verloren haben.
Weitere Veranstaltungen von Steffi Niederzoll und Shole Pakravan
Lesung
Samstag, 18. Februar 2023 in Berlin
Zeit:
17:00 Uhr
Ort:
Bundesplatz Kino,
Bundesplatz 14
10715 Berlin
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 09. März 2023 in Mannheim
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Mannheimer Literaturfestival, Mannheim
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Montag, 13. März 2023 in Hamburg
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
W3_Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.,
Nernstweg 32 - 34
22765 Hamburg
Im Kalender speichern