Die Klimaschmutzlobby
Die Klimaschmutzlobby
Susanne Götze
Spätestens durch die Europawahl und die „Fridays for Future“-Bewegung ist das Thema „Klimawandel“ als eines der dringlichsten Probleme unserer Zeit erkannt worden. Doch trotz eindeutiger Verpflichtungen zu den Zielen des Pariser Weltklimaabkommens sind wir weit davon entfernt, diese auch zu erreichen – warum? Susanne Götze und Annika Joeres zeigen, dass eine wirksame Klimapolitik ganz maßgeblich von einem starken Lobby-Netzwerk verhindert wird. In einer mehrjährigen Recherche haben sie Akteure und Interessen der Klimaschutz-Bremser enttarnt – von Klimaleugnern, über die Agrar- und Fossillobby bis hin zu einflussreichen Thinktanks und der Politik. Ein thesenstarkes und gut belegtes Debattenbuch, das die Öffentlichkeit erschüttern wird.
Mehr anzeigen
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:14. September 2020
Zeit:19:00 Uhr
Ort:
Autor:Susanne Götze
Inhalt:Onlineveranstaltung: Susanne Götze und Annika Joeres sprechen über ihr Buch „Die Klimaschmutzlobby“
Onlineveranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftungen Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern. Informationen unter : https://calendar.boell.de/de/event/die-klimaschmutzlobby
Links:Informationen zur Veranstaltung
Im Kalender speichern
Susanne Götze

Biografie

Susanne Götze ist promovierte Historikerin und passionierte Journalistin. Sie ist Wissenschaftsredakteurin beim SPIEGEL, arbeitet als Radiojournalistin für den Deutschlandfunk und schreibt u.a. für die SZ, die Frankfurter Rundschau, Zeitonline, National Geographic und Cicero über Klimakrise, Klimadiplomatie, Energiewende und was das alles für unser Zusammenleben bedeutet. Seit fünfzehn Jahren recherchiert sie in Afrika, den USA, Südamerika und Europa die gesellschaftlichen Veränderungen einer Welt, die an ihre ökologischen Grenzen geraten ist. Ihr vielfach rezensiertes Buch „Land unter im Paradies“ wurde im März 2019 mit dem ITB-Award ausgezeichnet.