Im Kaff der guten Hoffnung
Im Kaff der guten Hoffnung
Norbert Molitor
»In Neviges kann man billig leben. Wo es nichts gibt, kann man nichts ausgeben.« Norbert Molitor ist ein brillanter Beobachter der Kleinstadttristesse. Einer Welt, jenseits unbegrenzter Möglichkeiten: Während die Großstädter zwischen 120 verschiedenen Joghurtsorten wählen müssen und zwischen Selbstverwirklichung und Gruppenhäkeln schwanken, hat der durchschnittliche Provinzler es da sehr viel einfacher. Typischerweise findet sich in so einem Provinznest neben einer Kirche, einem Bäcker, einem Bürgerbüro und einer Kneipe mit Kegelbahn – eigentlich nix. Von diesem »Nix«, das doch so viel mehr ist, weiß Molitor charmant-ironisch zu berichten. »Im Kaff der guten Hoffnung« ist ein Panoptikum des deutschen Kleinstadtlebens.
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung mit Musik
Datum:15. November 2018
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Kontakthof Wuppertal,
Genügsamkeitstraße 11
42105
Autor:Norbert Molitor
Inhalt:Norbert Molitor liest aus »Im Kaff der guten Hoffnung« in Wuppertal
Im Kalender speichern
Norbert Molitor

Biografie

Norbert Molitor lebt und bloggt in Velbert-Neviges. 2014 bekam er für 42553 Neviges den Grimme Online Award verliehen.