Taupunkt
Taupunkt
Kerstin Preiwuß
Wie erkennt man die wunden Punkte im Leben? „Taupunkt“ führt fort und beschließt, was mit „Rede“ begann und in „Gespür für Licht“ seinen Lauf nahm: Für die Dauer einer Nacht setzt der Tonstrom ein. Unerschrocken dringt er durch die Schichten des Ichs, bis es kaum auszuhalten ist. Dort setzt das Dichten an und sucht Zusammenhang. So weist Taupunkt immer in zwei Richtungen, bezeichnet den Schwellenwert, an dem Zustände sich trennen, und führt Fühlen und Wissen zusammen, ist Messkategorie und Metapher. Es ist Kunst, das Hin und Her des Lebens als Einheit zu begreifen und für dessen Widersprüchlichkeit offen zu sein. Der Taupunkt geht alle an.
Mehr anzeigen
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:18. Mai 2020
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Literaturhaus Frankfurt,
Schöne Aussicht 2
60311
Autor:Kerstin Preiwuß
Inhalt:Kerstin Preiwuß: Taupunkt
Im Kalender speichern
Kerstin Preiwuß

Biografie

Kerstin Preiwuß, geboren 1980 in Lübz (Mecklenburg), lebt als freie Autorin mit ihrer Familie in Leipzig. 2006 debütierte sie mit dem Gedichtband „Nachricht von neuen Sternen“. 2008 erhielt sie das Hermann-Lenz-Stipendium. 2012 erschien ihr zweiter Gedichtband „Rede“, der von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in die Liste der Lyrikempfehlungen des Jahres aufgenommen wurde. Zuletzt erhielt sie den Lyrikpreis Meran 2018 und im September 2018 den Eichendorff-Literaturpreis. Im Berlin Verlag erschienen ihr vielbeachtetes Romandebüt „Restwärme“ (2014), der Lyrikband „Gespür für Licht“ (2016) sowie ihr zweiter Roman „Nach Onkalo“ (2017), der für den Deutschen Buchpreis nominiert wurde. Kerstin Preiwuß ist Mitglied des P.E.N..
Weitere Veranstaltungen von Kerstin Preiwuß
Lesung und Gespräch
Dienstag, 24. März 2020 in Lüneburg
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Heinrich-Heine-Haus,
Am Ochsenmarkt 1
21335 Lüneburg
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Dienstag, 28. April 2020 in Stuttgart
Zeit: Uhr
Ort:Literaturhaus Stuttgart,
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Montag, 18. Mai 2020 in Frankfurt am Main
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Literaturhaus Frankfurt,
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Im Kalender speichern