Vorleben
Vorleben
Georg M. Oswald
Für Sophia, journalistischer Nachwuchsstar auf dem absteigenden Ast, eröffnet sich die große Chance: Sie soll für das Staatliche Symphonieorchester München das Programmheft konzipieren und die Musiker bei ihren Proben und Konzertreisen begleiten. Als aus der Affäre mit dem gefeierten Cellisten Daniel eine Liebesbeziehung wird und sie in seine Wohnung im Glockenbachviertel zieht, braucht sie ein neues Projekt. Sie beginnt, einen Roman zu schreiben, und stößt auf beunruhigende Informationen aus Daniels Vergangenheit. Wenn sie ihrem Verdacht folgt, gefährdet sie ihre Beziehung. Wie wahrhaftig muss Liebe sein? „Vorleben“ ist eine raffinierte Kombination aus Liebesgeschichte und moralischem Dilemma, präzise und spannungsvoll geschrieben.
Mehr anzeigen
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:22. April 2020
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Justizpalast, Saal 134,
80097
Autor:Georg M. Oswald
Inhalt:Georg Oswald liest aus „Vorleben“ in München - ABGESAGT
Im Rahmen des Krimifestival München
Im Kalender speichern
Georg M. Oswald

Biografie

Georg M. Oswald, geboren 1963, arbeitet seit 1994 als Rechtsanwalt in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman „Alles was zählt“, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman „Vom Geist der Gesetze“ und der Band „Wie war dein Tag, Schatz?“.
Weitere Veranstaltungen von Georg M. Oswald
Lesung und Gespräch
Mittwoch, 22. April 2020 in München
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Justizpalast, Saal 134,
80097 München
Im Rahmen des Krimifestival München
Im Kalender speichern