Hysteria
Hysteria
Eckhart Nickel
»Hysteria« erzählt die Geschichte von Bergheim, der auf einem Biomarkt merkwürdig unnatürliche Himbeeren entdeckt. Auf der Suche nach dem Rätsel ihrer Beschaffenheit und Herkunft gerät er immer tiefer in eine kulinarische Dystopie, in der das Natürliche nur noch als absolutes Kunstprodukt existiert, weil das Künstliche längst alle Natur ersetzt hat. Aber keiner weiß davon. Nur seine Hypersensibilisierung befähigt Bergheim, die unheimliche Veränderung wahrzunehmen und ihr nachzugehen. Alle Fäden laufen im Kulinarischen Institut zusammen, wo er Charlotte wiedertrifft, seine Studienfreundin und ehemalige Geliebte, die nun als Leiterin an der Spitze der Bewegung des »Spurenlosen Lebens« steht. Allein mit Ansgar, dem dritten im Bunde des ehemaligen Uni-Triumvirats, wird es Bergheim gelingen, etwas dagegen zu tun.
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:15. November 2018
Zeit:21:00 Uhr
Ort:Dorett Bar, Zanggasse 36,
55116
Autor:Eckhart Nickel
Inhalt:Eckhart Nickel liest aus »Hysteria« in Mainz
Im Kalender speichern
Eckhart Nickel

Biografie

Eckhart Nickel, geboren 1966 in Frankfurt/M., studierte Kunstgeschichte und Literatur in Heidelberg und New York. Er gehörte zum popliterarischen Quintett »Tristesse Royale« (1999) und debütierte 2000 mit dem Erzählband »Was ich davon halte«. Nickel leitete mit Christian Kracht die Literaturzeitschrift Der Freund in Kathmandu. Heute schreibt er vorwiegend für die FAS, die FAZ und ihr Magazin. Bei Piper erschien u.a. die »Gebrauchsanweisung für Portugal«. Beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2017 wurde er für den Beginn von »Hysteria« mit dem Kelag-Preis ausgezeichnet und war auf der Longlist des Deutschen Buchpreises 2018.
Weitere Veranstaltungen von Eckhart Nickel
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 15. November 2018 in Mainz
Zeit:21:00 Uhr
Ort:Dorett Bar, Zanggasse 36,
55116 Mainz
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 22. November 2018 in Augsburg
Zeit:20:00 Uhr
Ort:Soho Stage, Ludwigstr,
86152 Augsburg
Multisensorische Lesung. Veranstalter: Literaturhaus Augsburg
Im Kalender speichern