Das Pragmatismus-Prinzip
Das Pragmatismus-Prinzip
Dirk von Gehlen
Das Pragmatismus-Prinzip hilft, Entwicklungen der Zukunft besser einzuschätzen - und schützt davor, auf Hypes und Panikmache hereinzufallen Die Menschheit ist im 21. Jahrhundert angekommen, und keiner kennt sich mehr so richtig aus. Gut so, sagt Dirk von Gehlen, und nimmt all jenen den Wind aus den Segeln, die mit einfachen Antworten auf die immer komplexere Gegenwart reagieren. Denn Ratlosigkeit ist kein Problem, sondern der erste Schritt zu einer Lösung. Ein Buch für alle, die wissen wollen, wie man den Pessimismus mit Pragmatismus schlägt, warum es sinnvoll ist, täglich Fehler zu machen und wie Bill Gates doch noch Milliardär werden konnte, obwohl er einst sagte: „Das Internet ist nur ein Hype.“
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:14. März 2018
Zeit:20:15 Uhr
Ort:Lovelace Hotel,
Kardinal-Faulhaber-Str. 1
80333
Autor:Dirk von Gehlen
Inhalt:Dirk von Gehlen spricht über »Das Pragmatismus-Prinzip« in München
Shruggie Podcast vor Publikum
Im Kalender speichern
Dirk von Gehlen

Biografie

Dirk von Gehlen ist Autor und Journalist. Bei der Süddeutschen Zeitung leitet er die Abteilung Social Media/Innovation und begleitet den Medienwandel seit Jahren auf seinem Blog »Digitale-Notizen« und unter @dvg auf Twitter. Er zählt zu den Crowdfunding-Pionieren in Deutschland (»Eine neue Version ist verfügbar«) und schreibt für die Süddeutsche Zeitung über Internet-Meme. 2011 veröffentlichte er bei Suhrkamp das Buch »Mashup – Lob der Kopie«. 2017 erschien sein Buch "Meta - Das Ende des Durchschnitts". Zuletzt veröffentlichte er im Piper Verlag »Das Pragmatismus-Prinzip«.