Warum Altgriechisch genial ist
Warum Altgriechisch genial ist
Andrea Marcolongo
Altgriechisch ist ebenso außergewöhnlich wie erstaunlich und nicht die tote Sprache, für die wir sie halten – das hat Andrea Marcolongo erkannt. Ihr kluges und überraschendes Buch über die Sprache der antiken Griechen ist kein Lehrbuch und keine Grammatik, sondern eine Liebeserklärung an die Fähigkeit des Altgriechischen, unsere Wahrnehmung zu verändern. Es ist eine Entdeckungsreise zu den faszinierenden Besonderheiten dieser Sprache, die das damalige Weltbild maßgeblich beeinflusst haben. So kannten die antiken Griechen zum Beispiel keinen Zeitdruck, da Wörter wie früh, spät, gestern oder morgen keine Rolle spielten. Oder sie hatten die Möglichkeit, der Zweisamkeit mit dem Dual eine ganz eigene Bedeutung zu geben. Andrea Marcolongo bringt uns die Magie des Altgriechischen nahe und zeigt uns, was wir von den antiken Griechen lernen können, selbst wenn wir ihre Sprache nicht sprechen.
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:24. April 2018
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Italienisches Generalkonsulat,
Kettenhofweg 1
60325
Autor:Andrea Marcolongo
Inhalt:Andrea Marcolongo spricht über »Warum Altgriechisch genial ist« in Frankfurt
Im Kalender speichern
Andrea Marcolongo

Biographie

Andrea Marcolongo, geboren 1987, hat Alte Sprachen an der Universität Mailand studiert und bereits in zehn verschiedenen Städten gelebt, darunter Paris, Dakar, Sarajevo und Livorno. Sie hat unter anderem als Kommunikationsberaterin und Ghostwriterin für die italienische Regierung gearbeitet, bevor sie sich wieder der Liebe ihres Lebens gewidmet hat: dem Altgriechischen. Dies ist ihr erstes Buch.
Weitere Veranstaltungen von Andrea Marcolongo
Lesung und Gespräch
Dienstag, 24. April 2018 in Frankfurt
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Italienisches Generalkonsulat,
Kettenhofweg 1
60325 Frankfurt
Im Kalender speichern