Australien
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand

Literatur aus Australien

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Ein denkendes Herz Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
„Ein denkendes Herz“ ist die Geschichte eines besonderen Mädchens, das die Einsamkeit liebt und nicht aufhört, Fragen zu stellen. Eindringlich, intensiv, klug sucht Susanna Tamaro ganz persönlichen Antworten auf die Fragen nach dem Glück, dem Wesen des Menschen, dem Ursprung der Dinge, und beschreitet dabei neue Wege, die sich allzu häufig nicht mit herkömmlichen Erwartungen und Vorschriften vereinbaren lassen. Entstanden ist ein inspirierendes Tagebuch der Seele, das uns die Augen öffnet für die versteckte Schönheit der Welt, die uns umgibt.
Duell Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Jelmer Verhooff ist der junge, hippe Direktor des „Hollands Museum“ in Amsterdam. Nun aber muss sein Museum wegen Brandschutzmängeln geschlossen werden. Als letzte Ausstellung vor der Schließung sollen sich junge holländische Künstler mit Meisterwerken der Sammlung auseinandersetzen. Besonders angetan ist Jelmer von der jungen Malerin Emma Duiker, die ein Schlüsselwerk von Mark Rothko detailgenau kopiert hat. Von dem aber ist nach der Ausstellung nur noch die Kopie da - das Original wurde gestohlen. Jelmer beginnt zu recherchieren, wo sich das Original befindet, um es zurück zu stehlen. Als er erfährt, dass sich der Rothko in der Schule für Lernbehinderte einer slowenischen Kleinstadt befindet, macht er sich auf den Weg. Doch er hat Emma weit unterschätzt ...
Unersättlichkeit Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Dieser utopische und zugleich realistische Roman, der die Zukunft der Menschheit in ähnlicher Weise entwirft wie Huxleys "Schöne neue Welt" oder Orwells "1984" mündet in die private wie kollektive Katastrophe. Der Held, ein junger polnischer Adliger, wartet auf den Eintritt ins Leben. Leben bedeutet für diesen jungen Mann erst einmal die Welt der Erotik, in die ihn eine erfahrene Fürstin einführt. Genezyps unerfüllbare Leidenschaft zu der Schauspielerin Persy, lässt ihn zum Mörder an einem vermeintlichen Nebenbuhler werden. Die schrittweise Auflösung Genezps ist eng mit dem allgemeinen gesellschaftlichem Zerfall verknüpft.
Befreiung Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Das 22. Jahrhundert: Die Menschen haben Raumschiffe zu mehreren Sternen ausgesandt und begonnen, Planeten zu terraformen. Durch Portalsysteme miteinander verbunden, können Reisende in Nullzeit zwischen den Welten hin- und herspringen. Bei der Erforschung des Alls stoßen die Menschen im Jahr 2150 auf ein gigantisches, außerirdisches Schiff. Es gehört den Olyix, einer uralten Rasse, die sich auf einer epischen Reise bis zum Ende der Zeit befindet. Doch die Olyix sind nicht so friedlich gesinnt, wie sie vorgeben. Ihre Mission ist geheim, unerbittlich – und brandgefährlich für die gesamte Menschheit ... Mit „Befreiung“ beginnt Peter F. Hamilton eine neue, großangelegte Science-Fiction-Saga.
Nicht normal, aber das richtig gut Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Schwer zu sagen, wie viele der kuriosen Dinge, die Denise Linke im Alltag widerfahren, im Zusammenhang mit ihrer Diagnose Asperger stehen – vermutlich viele. Mit Witz und Charme erzählt sie in ihrem Buch, wie es ist, sensorisch hochempfindlich durch die Welt zu gehen, und was es bedeutet, Freundschaften zu führen und zu lieben, wenn soziale Interaktionen wie Händeschütteln und das Halten von Blickkontakt Anstrengung kosten. Ihr Leben erscheint darin so reich, intensiv und vielschichtig, dass der Normalo zuweilen neidisch wird und begreift, dass es gut ist, wenn manche Menschen anders sind.
Beim Leben meiner Mutter Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Als Marissa stirbt, beschließen ihre beiden Töchter Luna und Pia, nach Brooklyn zu reisen. Am Geburtsort ihrer Mutter wollen sie mehr über das dunkle Geheimnis erfahren, das Marissa ihr Leben lang gehütet hat. Doch die beiden Schwestern stoßen zunächst nur auf neue Fragen statt auf Antworten. Bis Luna einer geheimnisvollen jungen Frau begegnet, die ihr seltsam bekannt vorkommt. Sind sie sich schon einmal begegnet? Und woher weiß die Fremde so viel über Marissa? Für Luna beginnt ein Abenteuer, das sie unmittelbar in die Vergangenheit führt, nach Brooklyn in den Sommer 1977 …
Scherbengericht Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Zwölf Zeugen sagten damals gegen Aristèides Albanese aus. Siebzehn Jahre saß er wegen Totschlags im Gefängnis. Commissario Proteo Laurenti war zwar nie überzeugt von den Aussagen der zwölf, doch seinerzeit setzte er sich nicht gegen den Staatsanwalt durch, der wie besessen schien von dem Fall. Bis heute bereut Laurenti, ihm nicht die Stirn geboten zu haben. Doch gerade, als Aristèides wieder auf freiem Fuß ist, gibt es eine weitere Leiche. Wie schon vor siebzehn Jahren ermittelt Laurenti – und versucht fieberhaft, das fehlende Glied zwischen den Fällen zu finden.
Pirasol Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
Gwendolin ist 84 Jahre alt, Witwe und Alleinerbin der Villa „Pirasol“. Thea ist fünfzehn Jahre jünger und verfolgt einen eigenen Plan. Als man Gwendolins seit drei Jahrzehnten verschollenen Sohn in der Stadt gesehen haben will, versucht Thea, endlich das Regiment im Haus zu übernehmen. Für Gwendolin der Auslöser, sich zu erinnern: an eine Berliner Kindheit während des Nationalsozialismus, an den Verlust der Eltern und das eigene Überleben, an einen neuen Anfang mit dem despotischen Papierkönig Willem.Und schließlich lernt Gwendolin, allen Widrigkeiten etwas entgegenzusetzen – sich selbst.
Das Glück des Zauberers Zum Buch
Erschienen am : 04.12.2018
„Allem Zauber wohnt ein Anfang inne“: So formulierte es sein Berliner Lehrmeister Schlosseck gern – und die Anfänge des Zauberers Pahroc reichen zurück in die Jahre vor dem Weltkrieg. Pahroc gehört zu den Großen seines Fachs, er kann durch die Lüfte spazieren, durch Wände gehen und für Sekunden aus Stahl sein. Im Alter von über 106 Jahren gilt seine größte Sorge der Weitergabe seiner Kunst an seine Enkelin Mathilda – und so schreibt er sein Leben für sie auf. Es ist die lebenskluge, unerhörte Geschichte eines Mannes und seiner Art des Widerstands gegen die Entzauberung der Welt.