Australien
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Literatur aus Australien

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Die letzte Sure Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Als Nouf, die jüngste Tochter einer angesehenen Familie aus Dschidda, spurlos verschwindet, bittet ihr Bruder Othman seinen besten Freund, den Wüstenführer Nayir, um Hilfe. Das Mädchen wurde offensichtlich in einem Wadi umgebracht. Nayir, der lange unter Beduinen gelebt hat, versucht dem rätselhaften Verbrechen auf die Spur zu kommen. Dabei stößt er auf eine Mauer des Schweigens und an die Grenzen der Gesetze und Traditionen der arabischen Gesellschaft. Mehr noch: In der Begegnung mit der fortschrittlichen Pathologin Katya, die ihm bei den Ermittlungen hilft, wird er sich der Enge seines Glaubens und seiner bisher verdrängten Sehnsüchte bewusst.
Schlangensaat Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Spätabends kommt Professor Alexander Kilian in sein Institut an der Freiburger Universität, um sich mit der Studentin Xenia Elytis zu treffen, doch zu seinem Entsetzen findet er sie in einem Labor tot am Boden liegend. Im Gegensatz zur Polizei ist er fest davon überzeugt, dass sie umgebracht wurde. Zu seinem eigenen Schutz verschweigt er, was ihn wirklich mit der attraktiven jungen Frau verband, und beginnt die Suche nach ihrem Mörder. Dabei zieht sich das Netz aus Lügen und Intrigen, in das sich Kilian verstrickt hat, immer weiter zu, bis auch sein eigenes Leben auf dem Spiel steht …
Ein kenianischer Sommer Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Von wegen Sommer, Sonne, süßes Leben. Nach fünf Jahren Kenia sitzt Anita wieder im Flugzeug nach Hause. Ohne Job, ohne Mann, ohne Zukunftspläne. Und weil sie auch noch pleite ist, muss sie erst mal bei ihren stockkonservativen Eltern einziehen. Zum Glück ist da noch ihre Lieblingscousine, die lebenslustige Tessa, die Anita mit ihrem Optimismus ansteckt und für sie auf Männersuche geht. Doch dann begegnet Anita zufällig Simon wieder, dem kenianischen Arzt, den es wie sie nach Europa verschlagen hat …
Alien Tango Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Die Marketingmanagerin Kitty arbeitet bereits seit fünf Monaten für die attraktiven Aliens von Alpha Centauri – ihrem Kollegen Jeff Martini kommt sie dabei immer näher. Als ein Raumschiff unerwartet zum Kennedy Space Center zurückkehrt, werden Kitty, Martini und der Rest ihres Teams angefordert, um den mysteriösen Fall aufzuklären. Dort angekommen, müssen sie sich gegen gefährliche Überwesen verteidigen und die gestrandeten Astronauten befreien. Zu allem Überfluss wird Kitty dabei von ihrer amourösen Vergangenheit eingeholt. Und die sollte sie in den Griff bekommen, bevor sie in die Fänge der Überwesen gerät … Die außerirdisch gute Fortsetzung von „Aliens in Armani“.
Die Beichte Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Als Papst Pius X. im Jahr 1905 das Mindestalter für die Beichte auf sieben Jahre herabsetzte, begann ein großes Menschenexperiment: Kinder wurden seitdem systematisch in Scham und Schrecken gehalten. Die Furcht vor Sünde, Fegefeuer und ewiger Verdammnis schuf bei Generationen von Gläubigen ein Lebensgefühl der Angst. Es war kein Zufall, dass manche dieser Sünden Formen von Ungehorsam gegenüber den kirchlichen Autoritäten umfassten. Vor allem aber hat die Beichte das Verhältnis vieler Gläubiger und katholischer Amtsträger zur Sexualität nachhaltig geprägt. Die Folgen sind bis heute spürbar – in einer Epoche von Säkularisierung und sexueller Befreiung haben gerade der Freiraum der Beichte und das Konzept der Sünde dem Missbrauch von Kindern Vorschub geleistet. John Cornwell, selbst Katholik und einer der führenden Vatikanexperten, zeigt auf der Grundlage eigener Erfahrungen und vieler konkreter Beispiele, wie sehr die Beichte zum Repressionsinstrument geworden ist - und warum sie offiziell wieder mehr in den Mittelpunkt des Glaubens rücken soll. Ein sehr persönliches, leidenschaftliches Buch - und ein dunkles Kapitel abendländischer Kulturgeschichte.
Feinschmecker in 60 Minuten Zum Buch
Deutsche Literatur in 60 Minuten Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Die deutschsprachige Literatur gleicht einem reich bestückten Weinkeller. Mit diesem Buch wird zu (literarischen) Verkostungen eingeladen. Auf unterhaltsame und anschauliche Weise führt der Autor sein Publikum quer durch die Epochen und Genres. Er zeigt, was Gottfried von Straßburg und Theodor Fontane über die Jahrhunderte hinweg verbindet und was die Zeitgenossen Goethe und Novalis trennt. Thomas Zirnbauer folgt nicht der üblichen Chronologie, sondern wählt einen Ansatz, der neue Blickwinkel eröffnet: Große Schriftstellerinnen und Schriftsteller werden in thematisch ungewöhnlichen Kombinationen vorgestellt. In repräsentativen Ausschnitten entsteht ein ebenso anregendes wie fundiertes Bild einer Welt voller Geschichten, Poesie und faszinierender Autorenpersönlichkeiten.
Manieren in 60 Minuten Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Eheglück Zum Buch
Erschienen am : 14.01.2014
Paris, 1986: Ein aufstrebender Maler verliebt sich Hals über Kopf in eine bildhübsche Studentin. Doch Familie und Freunde haben reichlich Argumente gegen eine Hochzeit mit Amina: Sie ist zu jung und auch zu schön, sie ist eine Berberin, hat nicht dieselbe Klasse. Der aus Fès stammende Maler wischt die Einwände beiseite: Er will seine wilden Jahre beenden und eine Familie gründen. Und die 24-jährige Amina sagt Ja zu diesem ersten Mann in ihrem Leben. Casablanca, 2000: Nach einem heftigen Ehestreit erleidet der inzwischen berühmt gewordene Maler einen schweren Schlaganfall, der ihn ans Krankenbett fesselt, lähmt und sprachlos macht. Die Schuld an seinem Zustand gibt er seiner Ehefrau: Ihrer Eifersucht, ihren Verdächtigungen und Verwünschungen. Heimlich verfasst er seine Version ihres so wenig haltbaren Eheglücks. Als Amina die Zeilen liest, hält sie dagegen und wir schauen mit anderen Augen auf die gleiche Geschichte. Auf Liebe und Ehe lässt man sich ein, damit etwas Gemeinsames entsteht. Doch was sie dem anderen bedeuten, werden wir nie erfahren. „Ein ausgezeichneter, galliger Roman – und ein Heilmittel gegen die Ehe und die Liebe.“ Le Point