Antarktis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Literatur aus der Antarktis

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Mutterkind Zum Buch
Erschienen am : 01.08.2003
Kate erwartet ihr erstes Kind und erfährt zugleich, dass ihre Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Sie erlebt in einem einzigen Jahr den strahlenden Beginn ihrer Ehe, die Geburt ihres Kindes und den Verlust ihrer geliebten Mutter. MutterKind ist ein Roman, der dieses Spannungsfeld durch genau geschilderte Ereignisse des täglichen Lebens wiedergibt, Ereignisse, die durch die Umstände eine tiefe zweite Bedeutung annehmen. Aus dem Nebeneinander von Leben und Tod, Geburt, Liebe und Krankheit ist eine spannende Erzählung geworden — ernst und intensiv in der Darstellung der Gefühle, aber nie sentimental.
Fischwinter Zum Buch
Erschienen am : 01.08.2003
Keto von Waberer, die mit ihrem letzten Roman Schwester große Erfolge feiert, sagt: »Wir müssen das Fremde in uns einlassen, akzeptieren, sonst werden wir keine wirklichen Menschen.« Davon, Mensch zu werden, handeln diese zehn Geschichten - allesamt Dramen oder vielmehr »menschliche Komödien«. Wer sich nicht den verschwiegenen Wünschen und Ängsten stellt, ist dem Leben nicht gewachsen. Keto von Waberer erzählt von Herrn Klein, einem asketischen Vertreter, dem sie die beunruhigende Fleischlichkeit einer Kassiererin zumutet, der Friseurin Dorle, die sie mit der sanften Unauffälligkeit eines weltfremden Mittvierzigers konfrontiert, und vom Mädchen Frieda, das sie der unberechenbaren Gefühlswelt zweier polnischer Flüchtlingsjungen aussetzt.
Balzac und die kleine chinesische Schneiderin Zum Buch
Erschienen am : 01.07.2003
Zwei pfiffige chinesische Studenten, die zur »kulturellen Umerziehung« in ein abgelegenes Bergdorf ans Ende der Welt verschickt wurden, merken bald, dass sie nur eine einzige Möglichkeit haben zu überleben: Sie müssen in den Besitz jenes wunderbaren Lederkoffers gelangen, der die – verbotenen – Meisterwerke der westlichen Weltliteratur enthält. Denn nur mit ihnen können sie den Widrigkeiten ihres Daseins entkommen – und vielleicht am Ende das Herz der Kleinen Schneiderin gewinnen.
In kalter Absicht Zum Buch
Erschienen am : 01.06.2003
Packend und beklemmend zugleich ist der brisante Kriminalroman der Bestsellerautorin Anne Holt über eine Serie von dramatischen Entführungsfällen: Am helllichten Tag verschwindet in Oslo die kleine Emilie, wenig später wird der fünfjährige Kim vermisst. Schließlich findet man den Jungen tot auf, mit einem rätselhaften Zettel in der Hand. Hauptkommissar Stubø beschließt, die sensible Psychologin Inger Vik einzuschalten. Schließlich erinnern die Umstände fatal an den Fall, in dem sie gerade recherchiert: ein Verbrechen, das über 40 Jahre zurückliegt …
Der nackte Berg Zum Buch
Erschienen am : 01.06.2003
Über 8000 Meter ist er hoch, der magische Nanga Parbat. Seine mächtige Rupalwand, die mehr als vier Kilometer in die Tiefe fällt, hat Reinhold Messner als Erster durchstiegen. Doch bis heute ruft sie die Erinnerungen an das Jahr 1970 wach, an die dramatischen Geschehnisse, die den Extrembergsteiger nicht loslassen, denn damals musste er fassungslos und ohnmächtig den schrecklichen Tod seines Bruders durch eine Lawine mit ansehen. Drei Jahrzehnte später erinnert er sich – an den Bruder, an das schreckliche Erlebnis am Nanga Parbat, an eine Tragödie, die am Anfang von Messners Identität als Grenzgänger steht.
Gebrauchsanweisung für Portugal Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2003
Noch heute geht der Blick der Portugiesen melancholisch hinaus auf den Atlantik. Mit dem Aufbruch über das Wasser nahm ihre große Zeit den Anfang, die Epoche der Eroberungen durch den legendären Seefahrer Vasco da Gama. Die Sehnsucht nach dem Glanz dieser versunkenen Zeit ist noch heute in den Barbearias von Lissabon oder den ehrwürdigen Gebäuden der Universität von Coimbra zu spüren. Inzwischen ist Portugal hellwach, bei Fado und Wein wird gefeiert in den schicken Bars und Cafés, wo früher Fernando Pessoa an seinem Gläschen genippt hat. Mit seiner stillen Eleganz und dem Eigensinn der Menschen hat Portugal Eckhart Nickel, den weltreisenden Schriftsteller, auf immer für sich eingenommen. Und der weiß inzwischen neben dem unumgänglichen Portwein die portugiesische Vorliebe für Telenovelas ebenso zu schätzen wie den Klang der zungenbrecherischen Sprache.
Die Yanomami-Indianer Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2003
Rüdiger Nehberg, der bekannteste Überlebenskünstler und Abenteurer Deutschlands, hat sich jahrzehntelang für das Volk der Yanomami in Brasilien eingesetzt. Nach 20 Jahren hat das von der Ausrottung bedrohte Indianervolk endlich einen akzeptablen Frieden bekommen – für Nehberg der Anlass für eine persönliche Bilanz. In diesem Lesebuch erzählt er von seinen Begegnungen mit den Yanomami und von seinen spektakulären Aktionen, mit denen er auf ihr Schicksal aufmerksam machte. Am Ende steht der Bau einer Krankenstation und einer Schule für die Yanomami mitten im brasilianischen Regenwald.
Was ist Politik? Zum Buch
Erschienen am : 01.03.2003
»Es handelt sich um eine Einführung in das, was Politik eigentlich ist und mit welchen Grundbedingungen menschlichen Daseins Politik zu tun hat.« So umriss Hannah Arendt das Projekt, das sie ihr Leben lang begleitete. Ursula Ludz hat die unveröffentlichten Materialien dazu aus den Jahren 1950 bis 1959 aus dem Nachlass zusammengestellt und so ein wichtiges Glied im Œuvre Arendts zugänglich gemacht. »Dem Leser eröffnen diese Texte die Begegnung mit einem ursprünglichen Philosophieren über Politik, dessen gedanklicher und sprachlicher Suggestion man sich auch dann kaum entziehen kann, wenn man die Frage ›Was ist Politik?‹ theoretisch in anderer Weise in den Blick zu fassen gewohnt ist.« Kurt Sontheimer im Vorwort
Ungeliebte Königin Zum Buch
Erschienen am : 01.03.2003
Nach außen mochten die großen europäischen Fürstenhöfe Pracht und Luxus ausstrahlen, doch hinter ihren Fassaden spielten sich wahre Ehetragödien ab. Die Töchter von Kaisern und Königen wurden häufig wie ein Stück Ware gehandelt und noch als Kinder aus Staatsräson in ein fernes Land verschachert; nach persönlichem Glück wurde selten gefragt. Packend und historisch fundiert erzählt Helga Thoma von tragischen Schicksalen, aber auch von starken Frauen, die sich vom Leid nicht brechen ließen.