Antarktis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Literatur aus der Antarktis

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Sir Vival blickt zurück Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Rüdiger Nehbergs gewagte Aktionen als Überlebens-Tarzan haben ihm den Titel „Sir Vival“ eingebracht; sein Einsatz für bedrohte Völker und gegen weibliche Genitalverstümmelung wurde mit zahlreichen Ehrungen bedacht und verschafft ihm auch in der islamischen Welt Geltung. Nun äußert Nehberg  sich selbstkritisch und unverblümt über Ichbezogenheit und Partnerschaft, über Knieprobleme, Zuversicht und darüber, wie er zwischen seinen noch immer spektakulären Reisen auftankt. Wie er Heimat erlebt. Was für ihn die größte Gerechtigkeit ist, was ihn ärgert, wie man mentale Zähigkeit trainiert. Welche Ziele noch vor ihm liegen. Wie das Zeitgefühl sich mit den Jahren ändert. Und wie ausgerechnet er, das Energiebündel, mit dem Altwerden klarkommt.
Gebrauchsanweisung für Istanbul Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Seit vier Jahren lebt Kai Strittmatter am Bosporus, und noch immer schlägt sein Herz schneller, sobald die Fähre sich der Anlegestelle nähert. Möwen im Schlepptau; Matrosen, die an Bord kupferfarbenen Tee servieren; das Minarett der Blauen Moschee, den Galataturm, die Hagia Sophia und den Topkapipalast vor Augen: Ankunft in Istanbul. Einst Byzanz, dann Konstantinopel, für die Griechen bis heute die Stadt aller Städte. Der Autor erlebt täglich, wie Asien und Europa sich zwischen osmanischer Pracht und modernem Nachtleben vereinen und prügeln. Er lotst uns durchs Verkehrschaos und verrät, wie ein Frauenpicknick im Hamam aussieht. Was es mit Schnauzbartverbot und Hutpflicht auf sich hat. Und warum der richtige Fußballklub eine echte Glaubensfrage ist.
Gebrauchsanweisung für Deutschland Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Seit Jahren blickt Wolfgang Koydl aus der Ferne auf Deutschland. Mit feiner Ironie lotet er die Untiefen der deutschen Seele aus; er bietet unentbehrliche Tipps für den richtigen Umgang mit dieser eigentümlichen Nation von Bausparern, ADAC-Mitgliedern und Schnäppchenjägern. Ob als Heimat oder Reiseziel, für Einheimische oder Fremde – dieser Band enträtselt urdeutsche Geheimnisse: die Ordnungsliebe und den typisch deutschen Humor, die Dialekte, den Lokalpatriotismus und das scharfe „ß“, Karnevalsprunksitzungen, Verkehrsregeln und Paragrafenreiterei, die Fußgängerzonen mit ihrem nicht tot zu kriegenden Sommerschlussverkauf und die deutsche Küche zwischen Döner Kebab und Sushi, Toast Hawaii und handgekneteter sardischer Fischpaste.
Gebrauchsanweisung für Düsseldorf Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Wie übersteht man die fünfte Jahreszeit, wo feiert das Volk, wann kütt d’r Zoch? Und was wäre Düsseldorf ohne Köln? Liebevoll-ironisch nähert Düsseldorffan Harald Hordych sich der am leidenschaftlichsten gepflegten Städtefeindschaft in Deutschland. Der eigentlichen Heimat der Künstler, Werber und Kreativen. Der Brauhaus-Dreifaltigkeit aus Uerige, Füchsen und Schumacher. Spannender Architektur am Medienhafen; dem Leben am und mit dem Rhein. Tokios kleiner Schwester. Schloss Benrath, Kaiserswerth und Neuss. Der Butzenscheibenromantik und der Wiege des deutschen Punk. Der sprichwörtlichen Frohnatur und dem unausrottbaren Schickimickivorwurf. Und dem Geheimnis, wie Altbier seit jeher alle Schichten und Generationen zusammenbringt.
Orkanfahrt Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Kapitän Emil Feith gerät mit seinem Frachter „Svea Pacific“ in den schlimmsten Sturm seit Beginn der Wetteraufzeichnungen; vor Langeoog macht die Fähre „Atlantis“ einen spektakulären Fang: ein Krokodil, das Kapitän Casse Eils und seine Mannschaft vor ungeahnte Schwierigkeiten stellt; eine verführerische Kellnerin fordert von Peter-Michael Luserke den ultimativen Liebesbeweis: „Entweder das Schiff oder ich.“ Die besten Geschichten zur See, die je zwischen zwei Buchdeckeln versammelt wurden: unglaubliche, aber wahre Döntjes (Anekdoten), erzählt von echten Salzbuckeln (Seebären), die ihre Seele dem Meer verschrieben haben. Ihre 25 Liebeserklärungen an die Seefahrt bringen den Boden auch unter Ihren Füßen zum Schwanken. 
Ticket ins Paradies Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Clara Flockheimer und ihre kleine Tochter wollen ihr Leben auf Mallorca verbringen – zusammen mit Andrés, dem charmanten, leidenschaftlichen Spanier, dessen Restaurant Clara mit ihren Ideen zu neuer Blüte verhelfen soll. Doch Andrés scheint nur noch Augen für Maria José zu haben, die verführerische Köchin seines neuen Restaurants – das sieht Clara sich natürlich nicht lange mit an …
Der Maler Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Vor der amerikanischen Ostküste explodiert eine vollbesetzte Boeing 747. Michael Osbourne, erfahrener CIA-Agent und Terrorismusexperte, glaubt die Handschrift des Täters zu kennen. Gegen den Willen seiner Vorgesetzten verfolgt er dessen Spur – und gerät in ein tödliches Netz aus Macht, Intrigen und persönlicher Rache …
Aprilwetter Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Daniel, Benno und Christine – drei Liebende, ein Betrogener, die klassische Situation. Thommie Bayer erzählt sie auf grandiose, mitreißende Weise neu und erfindet dabei einen Helden, der in seiner Selbstlosigkeit ebenso berührend wie unzeitgemäß ist.
Die Möwe Zum Buch
Erschienen am : 01.04.2010
Die dramatische Begegnung zwischen einem Ministerialbeamten und einer geheimnisvollen jungen Frau: Warum sucht sie ihn gerade jetzt auf, da er eine schicksalhafte Entscheidung für sein Land getroffen hat? Und weshalb kommt sie ihm so seltsam vertraut vor? – Mit diesem Roman gelang dem großen ungarischen Schriftsteller Sándor Márai ein Meisterwerk über Sehnsucht und Vergänglichkeit.