Antarktis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Literatur aus der Antarktis

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Land der Mythen [2] Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Der zweite Band des "Land der Mythen"-Abenteuers: Nach den großen Erfolgen um die "Orks", "Zauberer" und "Könige" führt Michael Peinkofer in eine neue Welt - ins Land der Mythen, das nach einem Jahrtausende währenden Kampf der Sylfen gegen die Zyklopen fast vernichtet wurde. Seitdem herrscht Frieden zwischen Sylfen, Zwergen und Menschen. Aber der dunkle Feind aus der Vergangenheit ist nicht besiegt. Etwas hat überlebt. Und diesmal wird es nicht ruhen, bis das Land endgültig unterworfen ist ...
Ich und er und null Verkehr Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Erst ein Jahr ist Sandra mit Martin zusammen, und schon gibt es eine Krise. Sandra ist verzweifelt, doch beim Lesen eines Ratgebers kommt ihr die zündende Idee: Ab sofort werden sie und Martin die guten Tipps darin befolgen, dann wird es schon klappen mit der Beziehung. Martin lässt sich auf das Experiment ein – mit ungeahnten Folgen. Während er sich auf seine Wurzeln als steinzeitlicher Jäger besinnt, sich bedienen lässt und seine Freizeit am liebsten in der Kneipe verbringt, denkt sich Sandra: Das kann ich auch – werde ich eben zur Nesthüterin! Martin ist nicht gerade begeistert, als Sandra kündigen und möglichst bald schwanger werden will. Muss das sein? Und was ist mit dem Porsche, den sie sich bald hätten leisten können? Temporeich und witzig erzählt Kim Schneyder, Autorin des Überraschungserfolgs „Frauen rächen besser“, von einem Paar im Beziehungsdschungel, der jede Menge Stolperfallen bereit hält.
Stillst du noch oder lebst du schon Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Endlich ist das Stillen vorbei! Endlich kann das Leben wieder beginnen!, denkt sich Alexandra. Doch da hat die junge Mutter die Rechnung ohne Mann und Töchterchen gemacht. Denn die beiden lieben das beschauliche Leben auf dem Land und können auf abendliches Ausgehen gut verzichten; wenn es nach ihnen ginge, würde Alexandra sowieso nur noch brav zuhause sitzen und sich um den Haushalt kümmern. Doch damit kann sich Alexandra nicht abfinden; erst recht nicht mit dem Gedanken, dass es mit ihrer Karriere schon vorbei sein soll, bevor sie richtig angefangen hat. Alexandra zieht den Still-BH aus und ihre Manolos wieder an – und rüstet sich zum Kampf …
Testament liegt im Handschuhfach Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Menschen suchen Mitfahrgelegenheiten Was ist das: eine klapprige Karre, ein völlig orientierungsloser Fahrer und eine schnarchende Rückbank? Genau: eine Mitfahrgelegenheit. Sagenhaft unbequem, aber immer voller Überraschungen – wo sonst sitzt man neben fluchenden Priestern oder rasenden Omas, kann die Sextoys geselliger Dominas ansehen oder in einer Pinkelpause der Liebe fürs Leben begegnen? Wer später bremst, ist länger schnell … und kann die besten Geschichten erzählen.
Pizza alla famiglia Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
„Jetzt müsst ihr euch entscheiden!“, schallt es Adriana und Michael von allen Seiten entgegen, als sich Nachwuchs ankündigt. „Vediamo – Schau‘n wir mal!“, sagen sich die beiden, denn am liebsten würden sie ewig weiter pendeln, zwischen Südbayern, dem Trentino und der Adria.Zudem haben sie Jobs, die man nicht so einfach aufgibt. Also heißt es zunächst Mutterschutz in München, dann Vaterschaftsurlaub in Triest, und bald nehmen sie eine bunte Folge von Au-pair-Mädchen aus aller Welt auf, die sich die Klinke in die Hand geben und doch irgendwie alle dazugehören ...
Die letzten Tage des Sommers Zum Buch
Eden-Express Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Juni 1969: Die zähen Jahre am College sind vorbei. Mark Vonnegut, Sohn des berühmten Schriftstellers Kurt Vonnegut, zieht es in die Wildnis. Mit seiner Freundin Virginia und ein paar College-Freunden will er der Welt, in der er lebt und an der er (ver)zweifelt, entfliehen. Mit einem VW Käfer geht es ans Ende der Zivilisation, in eine entlegene Region Kanadas. Eindringlich und humorvoll erzählt Vonnegut vom harten und entbehrungsreichen Leben in der Kommune auf einer kleinen Insel ohne Elektrizität, 18 Kilometer per Boot von der nächsten Straße entfernt. Die Freunde beschäftigen sich hauptsächlich mit sich selbst. Doch irgendwann fängt Mark an, Stimmen zu hören. Die Hippie-Utopie gerät mehr und mehr zum Alptraum – einem Horrortrip, der am Valentinstag 1971 in der Gummizelle einer psychiatrischen Klinik endet. Nach intensiver Behandlung und vielen Rückschlägen wird Vonnegut schließlich geheilt und beginnt ein neues Leben – in die Kommune kehrt er nie wieder zurück. Das Buch gilt längst als Klassiker. Nun erscheint es, mit einem Vorwort von Kurt Vonnegut versehen, zum ersten Mal auf Deutsch.
Glorreiche Tage Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Nik war immer der Künstler in der Familie, der für ein bisschen Geld in einer Bar jobbte. Und wenn das nicht reichte, gab es ja auch noch seine Schwester Denise. Jetzt, kurz nach seinem 50. Geburtstag und der Fertigstellung des angekündigten letzten Albums, ist er verschwunden. Und Denise sitzt da, liest in seinen ausufernden Tagebüchern, Chroniken genannt, die eine ganz andere Geschichte erzählen: die einer vollendeten Popstarkarriere mit allen Höhen und Tiefen - eine Mischung aus erfundenen Plattenbesprechungen, Interviews mit sich selbst und ausgedachtem Klatsch. Und sie liest auch über sich, wie er sie sah, die ihm so vertraute Schwester. Sie liest, um zu verstehen: ihren Bruder, sich selbst und nicht zuletzt, was es heißt, einen Traum zu haben in der gnadenlosen Welt des Alles-oder-Nichts - ganz ohne Kompromisse. Ein kluger und berührender Roman über Familie und unbedingte Liebe, über die Vielfältigkeit und Unzuverlässigkeit des Erinnerns und den bedingungslosen Drang, etwas zu erschaffen das bleibt.
Apfelwetter Zum Buch
Erschienen am : 11.08.2014
Ein zu Herzen gehender Sommerroman darüber, wie Freundschaft sich mit den Jahren verändert und wie wichtig es ist, sich manchmal fallen lassen zu können. Jenny ist gerade vierzig geworden und plötzlich wird ihr klar, dass ihr Leben keineswegs so läuft wie geplant. Ihre Welt bricht zusammen, als sie erfährt, dass ihr Mann sie betrogen hat. Einzige Lösung: die Scheidung. Ein Glück, dass sie ihre drei besten Freundinnen gerade jetzt auf eine Radtour mitnehmen wollen. Doch der Ausflug droht in einem Desaster zu enden, als Jenny herausfindet, dass eine ihrer Freundinnen in das Geheimnis ihres Mannes eingeweiht war... Jetzt hilft nur noch schonungslose Offenheit. „Das perfekte Buch, wenn man seinen Liegestuhl nicht mehr verlassen möchte.“ Göteborgs-Posten