Antarktis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand

Literatur aus der Antarktis

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Stewart's Botanisches Barbuch Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Eine buchstäblich berauschende Vielfalt von Kräutern, Blumen, Bäumen, Früchten und sonstigen Pflanzen hat der Mensch im Lauf seiner Geschichte in Alkohol verwandelt − ob aus Erfindungseifer, Durst, Genialität oder schierer Verzweiflung. Unter all diesen Gewächsen, die schon fermentiert und destilliert wurden, finden sich bekannte Kandidaten, giftige und bizarre Kräuter und sogar eine Pflanze, die so alt ist wie die Dinosaurier. Dennoch stellt jede von ihnen einen einzigartigen Beitrag zur Weltgeschichte der gepflegten Trinkkultur dar. Amy Stewarts Barbuch ist ein wunderbar gestalteter, amüsanter und hochprozentiger Cocktail aus Biologie, Chemie, Geschichte, Etymologie und Mixologie, der großen Kunst der Drink-Herstellung. Es enthält über fünfzig Getränkerezepte und verrät, welche pflanzlichen Zutaten aus Ihrem Drink etwas ganz Besonderes machen.
Heult doch Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Sie sind so mobil, dass sie sich mit Mitte Zwanzig wieder nach dem warmen Nest sehnen. Sie sind so informiert, dass sie sich für nichts wirklich interessieren. Sie sind so frei, dass sie sich vor allem Sicherheit wünschen. Sie kommunizieren so viel, dass niemand mehr sagt, was Sache ist. Die Journalistin Meredith Haaf über eine Generation, die ihre eigene ist. Ihr Aufruf: Hört endlich auf, mit Luxusproblemen zu hadern. Übernehmt neben der Überwachung eures Facebook-Accounts und dem Trimmen eures Lebenslaufs Verantwortung – und nicht nur für euch selbst.
Der männliche Makel Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Eloise Elliott überlässt nichts dem Zufall – weshalb sie sich für eine künstliche Befruchtung entscheidet. Als drei Jahre später ihre Tochter nach ihrem Vater fragt, macht Eloise sich daran, ihn zu finden. Vielleicht ist er ja Chirurg? Oder Dirigent? Weit gefehlt! Eloises Recherche führt sie zu einem Mann, vor dem sie normalerweise schreiend davongerannt wäre – einem Mann, der ihr Leben auf den Kopf stellt …
Madame Cottard und eine Ahnung von Liebe Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Ein Appartement am Montmartre, ein erfüllender Beruf, Freunde: Eigentlich könnte Nathalie Cottard glücklich sein. Warum aber bringt sie dann ein Wasserschaden so aus der Fassung? Fehlt ihr doch etwas? Als ihr Wohnungsnachbar, der scheue Robert Bernthaler, auf den Plan tritt, muss sie sich eine ganz neue, entscheidende Frage stellen: eine Pariser Buchhändlerin und ein deutscher Korkenverkäufer – kann das gut gehen?
Eine fast perfekte Affäre Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Sie haben eine „fast perfekte Affäre“: Sechs Jahre lang gelingt es Amalia Griffin, Ehefrau eines reichen Geschäftsmanns, und dem höchst angesehenen Richter Juan Manuel Rementería, ihre Liebesbeziehung geheim zu halten. Bis ein neuer Mann in Amalias Leben tritt. Bis sie Rementería gesteht, dass sie sich von ihm trennen will. Und bis sie kurz darauf in den frühen Morgenstunden beim Golfspiel erschossen wird. Eine Tat, die nicht nur Rementería unter Verdacht stellt, sondern auch Amalias beste Freundin und einen unfreiwilligen Zeugen in Mitleidenschaft zieht. Auf unheilvolle Weise hat jeder der drei sich schuldig gemacht – und das Doppelleben, das sie allesamt führen, ist bedroht. Denn der Schrecken des Todes fördert die Geheimnisse des Lebens unweigerlich zutage …
Willkommen zuhause! Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Renée ist 45, als sie ihren Mann verliert. Plötzlich sieht sie sich allein in ihrem über 300 m2 großen Kreuzberger Zimmer-Labyrinth, denn ihre Kinder gehen längst eigene Wege. In den Wochen der Trauer reift in Renée der Plan, die übergroße Eigentumswohnung doch nicht zu verkaufen, sondern stattdessen mit alten Freunden eine Wohngemeinschaft zu gründen. Eine Wunschkonstellation hat sie im Kopf, aber passen diese Menschen wirklich zusammen: ihre Sandkastenliebe Michael, ein Arzt, der Bücher liebt; das ungleiche Paar Anne und Pavel, von denen die eine als Bundestagsabgeordnete beruflich durchstartet, während der andere mit seiner Midlife-Crisis kämpft, sowie der schon pensionierte Musiklehrer und Jazzliebhaber Wilfried? Nach zwei gemeinsamen Test-Urlaubswochen in einem Haus in der Uckermark stürzen sie sich in das Wagnis und stellen fest, dass man zwar viel planen kann, das Leben am Ende aber immer andere Geschichten schreibt.
Der Fall Neruda Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Welches Geheimnis verbindet Pablo Neruda und die Frau, die er nicht vergessen kann? Als der berühmte Dichter 1973 nach Jahren als Botschafter alt und krank in seine Heimat Chile zurückkehrt, spürt er, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Er beauftragt Cayetano Brulé mit Nachforschungen über eine geheimnisvolle Frau. Die Suche nach ihr führt Cayetano von Mexiko nach Kuba, dann in die DDR. Immer wieder scheint sie ihren Namen, ihre Identität gewechselt zu haben ...
Das Geheimnis von Islay Island Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Kaum versetzt der Fund eines toten Frauenkörpers Edinburgh in Aufruhr und lässt Deborah Jane Smiths Ermittlerherz höher schlagen, wird sie samt ihrer Spürkatze Gorgonzola auch schon zwangsversetzt und mit einem ungefährlichen Beobachterjob betraut. Auf der kleinen Insel Islay, bekannt für ihre Whisky- Destillerien, soll Smith sich als Butlerin in das Landgut des wohlhabenden Geschäftsmannes Sir Cameron-Blaik einschleusen und dort die mögliche Ankunft des Drogenbarons Moran überwachen - nur observieren, nicht eingreifen, so die strikte Anweisung von oben. Doch natürlich läuft wieder mal nichts nach Plan: Moran will einfach nicht auftauchen, Gorgonzolas ungebändigter Appetit gefährdet die Tarnung des Duos nachhaltig und Smith kann - wie zu erwarten - nicht ihre Nase aus den geheimnisvollen Vorgängen auf dem Anwesen heraushalten ...
Alles, was ist Zum Buch
Erschienen am : 13.10.2014
Als Lieutenant Philip Bowman aus dem Pazifischen Krieg zurückkehrt, der Schlacht von Okinawa knapp entronnen, liegt das Leben endlich vor ihm. Er studiert, heuert bei einer Theaterzeitschrift an, beginnt für einen Verlag Manuskripte zu lesen. Alles scheint möglich in dem noch ungebändigten New York. Er wird Lektor in einem angesehenen Verlag, diniert mit Schriftstellern, und er lernt Vivian kennen, Vivian Amussen, das schöne unnahbare Mädchen aus dem Süden. Ein Leben, wie er es sich vollkommener nicht hätte erträumen können - und doch droht ihm alles zu entgleiten. James Salter hat einen Roman über die Verlockungen und Verheißungen New Yorks geschrieben, der ewig verführerischen Stadt, über Versuchung und Täuschung. Auftaktseite: „Salter ist mindestens so gut wie Philip Roth, er ist besser als John Updike, er steht auf einer Stufe mit Richard Ford. Wir dürfen staunen, lesen, danken.“ Die Welt »Lesen Sie James Salter: "Alles, was ist"! Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um eben alles, was ist in unserem Leben - die Träume, die Wünsche, die Liebe, das Scheitern, letztlich: wie man sich irgendwie durchwurschtelt [...]. Salter ist nicht Shakespeare, aber er ist ein weiser alter Mann, der mit diesem Buch noch einmal seine Stimme erhebt und sagt: Dieses Leben ist alles, was ist. Macht was draus.« Elke Heidenreich, Stern »Die Art, wie der mittlerweile 88-Jährige das Leben des Kriegsveteranen und Lektors Philip Bowman als Gesellschaftsbild aufblättert, wie Nebenfiguren und ihre Geschichten in Textnischen aufblühen und vergehen, ist faszinierendes Erzählkino.« Christian Jooß, AZ München