Antarktis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Literatur aus der Antarktis

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Der Unterschied Zum Buch
Erschienen am : 06.10.2014
Thomas Suddendorf legt ein Standardwerk vor, das unser Bild von unserem Platz in der Natur verändert. Von der Psychologie und Verhaltensbiologie über die Evolutionsgeschichte bis hin zu den Neurowissenschaften verknüpft er erstmals die jüngsten Erkenntnisse aller relevanten Wissensgebiete. Fesselnd berichtet er, wie er die frühkindliche Entwicklung und das Verhalten von Menschenaffen erforscht. Suddendorf zeigt, dass die Alleinstellung des Menschen dadurch entstand, dass wir andere menschenähnliche und sogar eindeutig menschliche Spezies ausrotteten. Er warnt davor, die Kluft durch die Auslöschung der Menschenaffen noch zu vergrößern. Verblüffend ist, dass offenbar alle einzigartigen Eigenschaften des Menschen auf nur zwei grundlegende Besonderheiten zurückgehen: unsere unbändige Imaginationskraft und das Bedürfnis, unsere Gedanken mit anderen zu teilen. Ein bahnbrechendes Buch, das »auf seinem Gebiet wohl allein dasteht« (Richard Leakey).
Immer schön langsam Zum Buch
Erschienen am : 06.10.2014
Es wurde das Abenteuer ihres Lebens. Im Juni 1863 schloss die englische Dame Jemima Morrell sich einer der ersten Reisegruppen von Thomas Cook an. Ihr Ziel: die damals als exotisch geltende Schweiz. Die Route führte sie von London über Genf und Interlaken bis nach Luzern und war ein Wagnis sondergleichen - mit einer 18-stündigen Zugfahrt ohne Sanitäranlagen, Eselsritten über Alpenpässe und ausgiebigen Fußmärschen im sperrigen Chiffonkleid. 150 Jahre später begibt sich der gebürtige Engländer und Wahlschweizer Diccon Bewes mit dem Zug an dieselben Orte und sieht sie mit den Augen von »Miss Jemima«, deren Tagebuch er immer bei sich trägt. Eine charmante Entdeckungsreise durch die Schweiz von damals und heute sowie zu den Anfängen des modernen Tourismus.
Verrückt Zum Buch
Erschienen am : 06.10.2014
Wie kommt es, dass kleinste organische Störungen unser Leben so sehr verändern können? Antworten liefern die Gehirne von Kranken: von Menschen mit Schizophrenie, Autismus oder Depression, von Parkinsonkranken, Demenzkranken oder Schlaganfallpatienten. Die aktuelle Hirnforschung studiert die Ausfallerscheinungen unseres Gehirns und kommt auf diesem Wege zu neuen Erkenntnissen darüber, wie das gesunde Gehirn funktioniert. Was haben unsere Gefühle mit unserem Gehirn zu tun? Wie lernen wir? Warum vergessen wir? Wie altert das Gehirn? Kann es sich selbst reparieren? Ausgehend von konkreten Krankheitsfällen gibt Jeanne Rubner einen Überblick über die neuesten Forschungsergebnisse und liefert eine leicht verständliche Einführung in die komplexe Welt unserer Gehirne.
Erwarten Sie Wunder! Zum Buch
Erschienen am : 06.10.2014
Ist klassische Musik heute noch zeitgemäß? Kent Nagano glaubt, dass man sich dieser Frage stellen muss, wenn man der existenziellen Krise der Klassik entgegentreten will. Was liegt näher, als dies anhand seiner eigenen Biographie zu tun? Der Maestro erläutert, welche Rolle das Erlernen von Instrumenten in seiner Kindheit spielte und was gute Lehrer für Musik bedeuten. Er erzählt zutiefst persönlich von seinen Begegnungen mit Meisterwerken der Klassik und großen Komponisten, seiner Arbeit mit bedeutenden Orchestern und seinem unermüdlichen Engagement für den Nachwuchs. Die klassische Musik verändert sich, sie muss es tun - denn sie darf nicht aus der Lebenswirklichkeit breiter Schichten verschwinden. Durch ihren Verlust würden Gesellschaften nicht nur kulturell ärmer, sondern sie würden an Inspiration, Witz, emotionaler Tiefe und Gemeinsinn einbüßen. In Sorge über sterbende Orchester und gleichgültige Politiker hält Kent Nagano ein ebenso leidenschaftliches wie lustvolles Plädoyer für die Klassik.
Alpenrauschen Zum Buch
Erschienen am : 24.09.2014
Als die Politikerin Franziska Padrun in Zürich bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt wird, steht für die Journalistin Flurina Filli fest, wer hinter dem gewaltsamen Todesfall steckt: die AlpinaInvest, die ein Kongresszentrum finanziert, gegen dessen Bau Padrun seit Jahren protestiert hat. Flurina recherchiert im Engadin, wo sie selbst ihre ersten Lebensjahre verbracht hat. Ihr Verdacht scheint sich zu bewahrheiten: Die AlpinaInvest will offenbar um jeden Preis alles, was den Bau des Zentrums behindern könnte, aus dem Weg räumen. Doch dann wird Flurina von der eigenen Vergangenheit eingeholt …
Was am Ende wichtig ist Zum Buch
Erschienen am : 15.09.2014
Die Patienten, die Petra Anwar besucht, haben keine Aussicht auf Heilung. Und doch ist diese letzte gemeinsame Zeit für Sterbende und ihre Angehörigen eine besonders kostbare: Für Maike, die trotz des riesigen Tumors in ihrem Bauch noch ein ganzes Jahr mit ihren heranwachsenden Töchtern gewinnt. Für Herrn Helling, der im Rollstuhl ans Meer reist, um ein letztes Mal die Leuchttürme zu sehen. Für Herrn Bozkurt, der in seine kleine Stadt in der Türkei zurückkehrt, weil eine Wohnung in der Fremde kein guter Ort zum Sterben ist … Zusammen mit dem Schriftsteller John von Düffel erzählt Petra Anwar zwölf wahre Geschichten vom Sterben.
Gebrauchsanweisung für Mailand Zum Buch
Erschienen am : 15.09.2014
Kultur- und Designmetropole, Wirtschaftszentrum und zweitgrößte Stadt Italiens. Mailand ist eine Diva, und Henning Klüver, der seit fast zwanzig Jahren dort lebt, erkundet ihre berauschende Vielfalt: bei Spaziergängen über die mondäne Piazza Duomo, Streifzügen auf Leonardos Spuren und einer Fahrt mit der 100 Jahre alten Tram. Seine charmante Neugier öffnet dem Autor die Tür zu Umberto Ecos Privatbibliothek, und er blickt in die Nähstuben der namhaften Modemacher. Er widmet sich der großen Oper, erzählt von Fußballrivalitäten und genießt die überraschende Vielfalt des lombardischen Umlands südlich der Alpen: zwischen Lago Maggiore und Lago di Como, beim Literaturfestival in Mantua oder in der weiten Ebene des Po.
Der Körper des Salamanders Zum Buch
Erschienen am : 15.09.2014
Die eine träumt davon, in einer »geräuschlosen Unterwasserwelt« zu liegen, die andere bringt wagemutig auf nebeldichten Havelseen ihr Ruderboot zum Kentern. Zum Wasser haben Julia Schochs Figuren ein besonderes Verhältnis: Sie suchen sich selbst und loten ihre Grenzen aus. Das Wasser ist die Zeit, die Geschichte und die Erinnerung zugleich. Unerschrocken liefern sich ihre klugen Heldinnen dem Zufall aus und erleben dabei ebenso verwegene wie poetische Momente.
Der Ruf der Tiefen Zum Buch
Erschienen am : 15.09.2014
Das Geräusch hämmernder Fäuste dringt aus dem Boiler, als Janice nackt in die Wanne steigt. Da wird auch schon die Wohnungstür zertrümmert ... Die Suche nach ihrem verschwundenen Geliebten wird für Janice zum Albtraum. In einem alten Schmugglernest, das eigentlich gar nicht existieren dürfte, wird sie von gesichtslosen Feinden verfolgt. Da spaltet plötzlich ein greller Blitz den Himmel. Im peitschenden Orkan taucht die bedrohliche Silhouette eines Schiffes aus den Fluten auf und hält direkt auf sie zu. Von den Flanken des mächtigen Seglers lösen sich Schemen, die nichts Menschliches an sich haben. Und Janice muss erkennen, dass sie etwas geweckt hat, das für alle Zeiten hätte verborgen bleiben sollen ...