Ein Plädoyer für eine offene Gesellschaft


Stimmen für die Demokratie

News: Am Dienstag, 01. August 2017 von Piper Verlag


Ob in der Türkei, in den USA oder in den europäischen Nachbarstaaten: Autoritäre Regimes sind auf dem Vormarsch. Angesichts der aktuellen weltpolitischen Entwicklungen und mit Augenmerk auf das Wahljahr 2017 ist es umso wichtiger eine Stimme zu erheben und öffentlich einzutreten für eine offene und vielfältige Gesellschaft.

Achtzehn namhafte Autorinnen und Autoren des Piper Verlags möchten genau das tun und stellen sich und uns die Frage, was es heißt, demokratische Werte zu verteidigen. Entstanden ist die Anthologie »Wir haben die Wahl«, die am 1. August im Piper Verlag erscheint. Die Gedanken und Konzepte der versammelten Beiträge sind so vielfältig wie die Demokratie selbst.

Persönlich und nachdenklich machend, aufwühlend und kritisch möchten Andreas Altmann, Lamya Kaddor, Hape Kerkeling, Stephan Orth, Gisa Pauly, Jörg Steinleitner, Su Turhan und viele weitere Piper-Autorinnen und -Autoren ein Zeichen für eine Gesellschaft der Freiheit und Akzeptanz setzen.

Alle Beitragenden und Mitwirkenden, ob Drucker, Setzer oder Grafiker, haben auf ein Honorar verzichtet. Die gesamten Erlöse aus diesem Buch werden an gemeinnützige Organisationen gespendet: an die Münchner »SchlaU-Schule«, die junge Geflüchtete darin unterstützt, ihr Menschenrecht auf Bildung wahrzunehmen und das »Theater Grenzenlos«, ein inklusives Theaterprojekt, das unbegleitete minderjährige Geflüchtete und Münchner Schülerinnen und Schüler zusammenbringt.

Am 18. September 2017 wird »Wir haben die Wahl« Münchner Abiturjahrgängen im Verlagsgebäude des Piper Verlags vorgestellt. Die Autoren Georg M. Oswald, Su Turhan, Tobias O. Meißner und Jörg Steinleitner werden in diesem Rahmen mit den Schülerinnen und Schülern u.a. über Demokratie und die Aufgaben der Politik diskutieren.


404 Seite Email