Wo die Löwen weinen

Kriminalroman

€ 10,99 inkl. MwSt.

»Ein phantastisch gelungenes Stück engagierter Literatur.« Deutschlandfunk

Stuttgart, anno 2010: Ein Archäologe wittert die große Chance bei Probebohrungen im Schlossgarten. Einen Durchschnittsbürger macht die Wut über die Mächtigen zum Scharfrichter. Ein Münchner Kommissar kehrt – widerwillig, aber auf der Spur eines heiklen Falles – in seine schwäbische Heimatstadt zurück. Und ein rätselhafter Hund, der eigentlich nur sitzen kann. Sie alle führt das Schicksal mitten in die Bodenlosigkeit eines umkämpften Großprojekts …

  • € 10,99 [D], € 10,99 [A]
  • Erschienen am 17.09.2012
  • 320 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-95739-7
 
 

Leseprobe zu »Wo die Löwen weinen«

Vorspann:
Die Dinge, Tiere, Personen und ihre Handlungen

 

Die Hauptmänner

 

Rosenblüt, der Kommissar. Ein in die Jahre gekommener Robert Redford und elitärer Kriminalist, der dem lieben Gott versprochen hat, nie wieder nach Stuttgart zu reisen. – Versprechen kommen in die Welt, um gebrochen zu werden.

 

Hans Tobik, der Stuttgartforscher. Ein Mann, der den Mächtigen die Angst zurückbringen möchte, auf daß sie sich wieder in Menschen verwandeln.

 

Wolf Mach, der Archäologe. Mach ist der Österreicher, denn für jede Geschichte braucht es einen Österreicher. Der Österreicher symbolisiert [...]

mehr

Heinrich Steinfest

Heinrich Steinfest

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 15.10.2013

Warum Stuttgart zum Mörder machen kann

Interview mit Heinrich Steinfest zu »Wo die Löwen weinen« Warum ein Krimi über Stuttgart 21 - hat Deutschland darauf gewartet? Heinrich Steinfest:  Ich weiß nicht, auf was Deutschland alles wartet. Aber dieses Thema ist eines von ...

Medien zu »Wo die Löwen weinen«

Rezensionen und Pressestimmen

Denis Scheck


Ein ganz und gar hinreißender Autor.   

Deutschlandfunk


Ein phantastisch gelungenes Stück engagierter Literatur.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email