Wir kommen schon klar

Roman

E-Book

€ 8,99 inkl. MwSt.

Billy liest am liebsten Boulevardzeitungen: All die grausamen Schreckensmeldungen erinnern ihn daran, dass anderen Menschen noch schlimmere Dinge pas-

sieren als ihm. Dabei ist seine Mutter gerade bei einem Überfall ums Leben gekommen und er ist der Einzige, der jetzt für seinen sechsjährigen Halbbruder Oscar sorgen kann. Aus Billys Wut und Verzweifl ung werden Kraft und Mut, und aus den beiden Geschwistern ein unschlagbares Team. Eine lakonisch erzählte, herzzer-

reißende Geschichte vom frühen Erwachsenwerden.

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 14.07.2012
  • 320 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Nicolai von Schweder-Schreiner
  • ISBN: 978-3-8270-7549-9
 
 

Leseprobe zu »Wir kommen schon klar«

1
Mums Begräbnis findet im Millennium Crematorium
statt, einem hellen Backsteinkasten im Schatten
des Indoorspielplatzes am Rande der Stadt. Es sieht
aus wie eine Autobahnraststätte. Drei Hilfsarbeiter
in Sig naljacken stehen rauchend im kalten Regen
und warten dar auf, dass sie das Loch mit Erde auffüllen
dürfen. Ein paar Meter weiter steht ein großer,
spindeldürrer Mann, mit einem Gesicht, bei dem
ihm gar nichts anderes übrig blieb, als Leichenbestatter
zu werden. Außerdem Großtanten, Nachbarn, ein
paar junge Büromäuse, enge Anzüge, Hüte und zwei
Arten von Gesichtern. Die zerfließenden und die
 [...]

mehr

Stephen May

Stephen Mays erster Roman kam bei einem kleinen walisischen Verlag heraus und gewann den Preis für das beste walisische Buch 2009 - obwohl der Autor überhaupt kein Waliser ist. Er hat Kreatives Schreiben unterrichtet und fürs Theater und Fernsehen geschrieben. Stephen May lebt in Yorkshire.

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email