Was niemals geschah

Kriminalroman

€ 9,99 inkl. MwSt.

Chronik eines angekündigten Mordes

Eine beliebte Talkmasterin wird mit gespaltener Zunge tot aufgefunden, eine junge Politikerin hängt gekreuzigt an der Schlafzimmerwand: Sorgsam inszenierte Ritualmorde, die es in der Vergangenheit schon einmal gegeben hat – wieder beginnen Kommissar Yngvar Stubø und die Profilerin Inger Vik fieberhaft zu ermitteln. Doch was, wenn der Mörder ein raffiniertes Spiel spielt und kein herkömmliches Motiv vorhanden ist? Ein meisterhafter Thriller, in dem Anne Holt die Abgründe menschlicher Eitelkeiten erkundet.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 27.02.2017
  • 384 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Gabriele Haefs
  • ISBN: 978-3-492-97709-8
 
 

Anne Holt

Anne Holt

Anne Holt, 1958 geboren, wuchs in Norwegen und in den USA auf. Als freie Autorin lebt sie heute mit ihrer Familie in Oslo. Ihre vielfach preisgekrönten Kriminalromane werden in alle großen Sprachen übersetzt und machen sie mit über 7 Millionen verkauften Exemplare ihrer Romane zu einer der mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung


Lange nicht hat das Rätselraten um die (perfide) Lösung so düster gekitzelt.   

Westdeutsche Allgemeine


Lange nicht hat das Rätselraten um die (perfide) Lösung so düster gekitzelt.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Yngvar-Stubø-Reihe«


Protagonisten dieser Reihe von Anne Holt sind Kommissar Yngvar Stubø und die Profilerin Inger Vik, die in Norwegen miteinander die furchbarsten Verbrechen aufklären.

404 Seite Email