Von der Oberfläche der Erde

Von der Oberfläche der Erde

Gedichte

Hardcover

€ 16,00 inkl. MwSt.

Mit Von der Oberfläche der Erde legt Björn Kuhligk seinen vierten Gedichtband vor und stellt einmal mehr unter Beweis, dass er eine der wichtigsten lyrischen Stimmen seiner Generation ist.

Er war schon immer da. Aber spätestens mit diesem vierten Gedichtband des einst zur „»lyrischen Hoffnung« ausgerufenen Poeten ist es legitim, vom Kuhligk-Sound zu sprechen. Jenem leicht rotzigen, nie halbherzigen, bewusst stilbrechenden und in seiner Aufrichtigkeit unmittelbar berührenden Ton, der das lyrische Werk Björn Kuhligks ausmacht und ihm sein unverwechselbares „Gesicht aus »Eleganz / und Fresse« verleiht. Diese Gedichte scheinen unter Strom zu stehen, der sich oft aus der Spannung zwischen heterogenen Erlebniswelten speist. Kuhligk verlagert urbane Bruchstellen in die Natur, überblendet authentisches Gefühl mit Phrasen. Er verleiht sozialen Realitäten in wenigen Zeilen Tiefenschärfe und besticht vor allem durch eins: eine unbändige Vitalität.

  • € 16,00 [D], € 16,50 [A]
  • Erschienen am 28.02.2009
  • 72 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-8270-0846-6
 
 

Björn Kuhligk

Björn Kuhligk

Björn Kuhligk wurde 1975 in Berlin geboren. Seit 2006 leitet er die Lyrikwerkstatt open poems der literaturWERKstatt Berlin. Nach »Es gibt hier keine Küstenstraßen« (2001) und seinem Gedichtband »Am Ende kommen Touristen« (2002) erschienen zuletzt die Lyrikbände »Großes Kino« (2005) und »Von der mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email