The Best Goodbye – Ganz nah

Roman

€ 7,99 inkl. MwSt.

Die Adoptiveltern von River »Captain« Kipling haben ihn stets spüren lassen, dass sie lieber eine Tochter gehabt hätten und dass er nur die zweite Wahl war. Als eines Tages Addison bei ihnen einzog, war das Familienglück perfekt. Oder zumindest hätte es das sein sollen. Denn schon bald war das junge Mädchen nicht mehr die langersehnte Tochter, sondern nur mehr eine weitere Last für die Eltern. Von diesem Tag an setzte Captain alles daran, Addison zu beschützen. Trotzdem lief sie von zu Hause weg, und nur Captain wusste, warum. Er hat sie danach nicht mehr gesehen. Bis heute.

  • € 7,99 [D], € 7,99 [A]
  • Erschienen am 01.03.2016
  • 272 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Heidi Lichtblau
  • ISBN: 978-3-492-97121-8
 
 

Leseprobe zu »The Best Goodbye – Ganz nah«

Rose


Es nervt mich, dass ich so klein bin. Noch nie in mei-
nem Leben bin ich auf den Gedanken gekommen zu sagen: Wow, klein zu sein ist total cool! Kein einziges Mal. Ständig hat man Probleme, Gegenstände zu erreichen, die sich weiter oben befinden. Wie jetzt zum Beispiel. Elle hatte mich angewiesen, die Gläser auszupacken und sie in das Regal hinter der Bar zu räumen. Doch das erwies sich als weitaus schwieriger, als ich zugeben wollte.
Ich konnte die Oberkellnerin nicht leiden. Dafür war sie einfach zu gemein, sah zu gut aus und war obendrein auch noch groß. Sie hatte keine [...]

mehr

Abbi Glines

Abbi Glines

Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und vier Kindern in Fairhope/Alabama.

Kommentare zum Buch
1. Kommt nicht an die Rosemary Beach-Reihe ran.
Michelle von All you need is a lovely Book am 02.05.2016 - 16:37:51

„The Best Goodbye: Ganz nah“ ist mittlerweile der 13 Band der Erfolgsserie Rosemary Beach von Abbi Glines. Diesmal erfahren wir die ganze Geschichte von River „Captain“ Kipling. Die Rezension enthält Spoiler!   Taschenbuch: 272 Seiten Verlag: Piper Taschenbuch (1. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3492308104 Preis Taschenbuch: 8,99€ Preis eBook: 7,99€ Originaltitel: The Best Goodbye   Klappentext Wenn du weißt, dass sie etwas vor dir verbirgt, und du sie trotzdem willst ... Nach zehn Jahren im Dienste eines Verbrecherbosses ist es für River »Captain« Kipling endlich an der Zeit, seine schmutzige Vergangenheit – und seine Tarnidentität als erfolgreicher Manager einer Restaurantkette – hinter sich zu lassen. Das einzige, was noch zwischen ihm und seinem neuen Leben steht, ist das Restaurant, das er gerade in der Küstenstadt Rosemary Beach eröffnet hat. Auch dass er endlich Zeit mit seiner Halbschwester Blaire verbringen kann, lässt Captain seinen Traum von einer eigenen kleinen Strandbar noch etwas hinauszögern. Außerdem lernt er Rose Henderson kennen, die neue Kellnerin im Restaurant. Alles, was er über die hübsche Rothaarige weiß, ist, dass sie hart arbeitet und aus Oklahoma stammt. Aber etwas an ihrem Lachen kommt ihm eigenartig vertraut vor, und auch die Art, wie sie ihn ansieht ...   Meinung Nach dem letzten Band über Mase und Reese bin ich unglaublich gespannt auf den 13. Band geblieben. River bzw. Captain hatte ja im vorherigen Band schon einige Auftritte. Nach dem Band wollte ich ganz dringend Rivers Geschichte erfahren.   River ist der Bruder von Blair. Er arbeitet derzeit in der Restaurantbranche und lebt auf seinem Hausboot. River wirkt sehr gefährlich, was durchaus daran liegen kann, dass er lange Zeit als Auftragskiller gearbeitet hat. In Rosemary Beach wird derzeit ein neues Restaurant eröffnet und er ist für den Aufbau zuständig.   Dort arbeitet auch Rose. Sie ist nach Rosemary Beach gekommen, da sie River aus der Vergangenheit kennt und ihn etwas mitteilen muss. Er hat nämlich eine 9-jährige Tochter Franny. Sie fragt immer nach ihrem leiblichen Vater, aber Rose alias Addy möchte erst schauen, ob River überhaupt als Vater taugt und ob er noch der ist, der er früher war.   Schnell muss sie feststellen, dass River sich sehr verändert hat und nicht mehr der Junge aus ihrer Vergangenheit ist. Er ist gemein und wirkt wenig freundlichen. Jedoch zeigt er sich ab und zu auch wirklich sehr nett und liebevoll.   Als er erfährt, dass Rose eigentlich Addy ist, bricht für ihn eine Welt zusammen. Er dachte die ganzen Jahre über, dass seine Mutter Addy umgebracht hat. Diese komplexe Geschichte hängt mit der Vergangenheit der beiden zusammen.   Sehr schön fand ich immer die Zeitsprünge in die Vergangenheit der beiden. Man hat so den Zusammenhang richtig verstanden. Außerdem bekommt man so einen Einblick, wie River und Addy früher miteinander umgegangen sind.   River ist natürlich sehr schockiert, als er erfährt, dass Addy lebt und die beiden sogar eine gemeinsame Tochter haben. Er hängt sich sehr rein und ist ein wirklich super Vater. Zu Beginn wollen die beiden nicht mehr als Freunde sein, aber schon bald gewinnt die Anziehungskraft der beiden.   Der Schreibstil der Autorin ist wirklich locker und flüssig zu lesen. Es hat viel Spaß gemacht die Geschichte der beiden zu entdecken. Man konnte richtig in die Geschichte abtauchen. Sehr schön!   Fazit   „The Best Goodbye: Ganz nah“ ist wirklich einer der besten Romane dieser Reihe. Es hat richtig Spaß gemacht, in die Welt der beiden einzutauschen. River hat viele dunkle Geheimnisse, aber tief in seinem Inneren ist er immer noch der selbe Junge wie damals. Addy, River und Franny sind eine wirklich tolle Familie und das Happy End ist sehr schön. Im nächsten Band wird es dann um Nan gehen. Endlich!

2. Teil 14 River
Romi am 02.03.2016 - 20:01:46

bis auf ein paar Batzer bei den Jahresangaben war "Best Good Bey "wieder wie gewohnt super. Auch ich habe alle Bände und finde die Rosmary Beach -Reihe besser als die andren Serien. Nun fehlt noch Nan ..... Schade finde ich, dass man Kiro und Dean nur als Ebook bekommt 

3. River..
Denise am 06.09.2015 - 22:11:07

@lucie .. River wird eher Captain genannt in den Büchern(war am Anfang auch mega verwirrt :D). Und Captain ist Blaires Halbbruder. Er kommt das erste Mal im dritten Buch von Blaire & Rush vor (Rush of Love-Vereint) & in When I'm Back kommt er auch wieder vor :) 

4. huuch
lucie am 11.08.2015 - 08:47:22

Wer ist denn river? Habe bis jetzt alle Bücher außer when im back gelesen... :o

5. Endlich!!
Carina am 27.05.2015 - 09:46:17

Endlich! Ich hatte mir ein paar Namen aus der Rosemary Beach Reihe rausgeschrieben, über die mir noch Geschichten fehlen. River war dabei und ich hatte gehofft, dass noch Romane zu diesen Personen folgen würden! Und nun kommt einer raus, das freut mich gerade ungemein! Ich bin gespannt ob die anderen auch noch folgen werden!

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Rosemary Beach«


Bestsellerautorin Abbi Glines erzählt aus dem Leben von Rush, Woods, Grant etc. in Rosemary Beach, Florida.

Weitere Bücher anzeigen Keine weiteren Bücher
404 Seite Email