Opas Eisberg

Opas Eisberg

Auf Spurensuche durch Grönland

Taschenbuch
E-Book

€ 12,99 inkl. MwSt.

Auf Skiern durch Grönland

Im Sommer 1912 gelingt einer kleinen Schweizer Expedition die Durchquerung und Vermessung des grönländischen Inlandeises. Unter den Teilnehmern: ein junger deutscher Architekt, der die Pionierleistung ebenso akribisch wie geistreich festhält. 100 Jahre später fällt das Tagebuch in die Hände seines Enkels Stephan Orth, der seinen abenteuerlustigen Großvater nie kennengelernt hat. Nach der Lektüre steht für ihn fest: Es ist an der Zeit, das Versäumnis nachzuholen – und wenn er dafür selbst eine Expedition wagen muss, die an die Grenzen seiner Kraft geht…

 

»Stephan Orth versteht es hervorragend, Land und Leute für den Leser lebendig werden zu lassen.« Westdeutsche Allgemeine Zeitung

  • € 12,99 [D], € 13,40 [A]
  • Erschienen am 19.01.2015
  • 288 Seiten, Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-492-40567-6
 
 

Leseprobe zu »Opas Eisberg«

März 2004
Herrsching am Ammersee

 

Mein Opa starb 24 Jahre vor meiner Geburt. Persönlich begegnet bin ich ihm nur ein Mal, kurz nach dem Tod meiner Oma. Sie sollte zu ihm in sein Grab auf dem Herrschinger Friedhof gelegt werden. Doch als das Grab geöffnet wurde, fand der Totengräber weder Sargspuren noch Knochenreste: Opas sterbliche Überreste hatten seit Jahrzehnten in einer Urne gelegen, die in dem kastanienbraunen Renaissanceschrank in seinem früheren Arbeitszimmer neben Tagebüchern und Fotoalben stand, im ersten Stock der Alten Mühle am See. Umgeben von riesigen Bücherregalen und [...]

mehr

Stephan Orth

Stephan Orth

Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Von 2008 bis 2016 arbeitete er als Redakteur im Reiseressort von SPIEGEL ONLINE, bevor er sich als Autor selbstständig machte. Für seine Reportagen wurde Orth mehrfach mit dem Columbus-Preis mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 18.06.2013

Spurensuche - Stephan Orth bei Planet Wissen

Eines Tages entdeckt Stephan Orth in einem alten Schrank ein vergessenes Tagebuch seines Großvaters aus dem Jahr 1912. Der Großvater schreibt über seine abenteuerliche Expedition, die er als Mitglied eines geografischen Vermessungsteams durch ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 28.05.2013

Stephan Orth zu Gast bei zibb

Stephan Orth, Jahrgang 1979, studierte Anglistik, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Journalismus. Für seine Reportagen wurde er bereits zweimal ausgezeichnet. Bei zibb stellt er sein neues Buch "Opas Eisberg" vor.  Sehen Sie ...

Medien zu »Opas Eisberg«



Kommentare zum Buch
1. Opas Eisberg
Wolfgang Half am 29.12.2014 - 14:30:51

Das Buch ist eine ausgezeichnete Präsentation über die Möglichkeit in diesem fast menschenabweisenden Land zu leben. Da die Gruppe allerdings von außen versorgt wurde, gabe es in der Versorgung und Verständigung keine Probleme. Dagegen wurden die Menschen dort erst 1884 von Gustav Holm entdeckt. Was daraus heute geworden ist, vermittelt der Autor in hervorragender Weise. Selber war ich zwar nur für drei Wochen 1976 in dem Distrikt. Das Schiff mit meiner Ausrüstung blieb im Eis hängen. Von der Faltbootreise wurde nichts. Trotzdem war es eine unvergessliche Tour mit dem Boot des Klinikchefs. Der Tourismuss lag damals in den Anfängen. Ein Campingplatz oder Hotel mit gediegener Küche war nicht vorstellbar. Die Landschaft ist von einer nicht zu beschreibenden Großartigkeit die der Autor wiederholt präsentiert. 

2. Lesung
marianne müller am 24.05.2013 - 11:38:21

hallo,   wird Herr Orth auch Lesungen aus diesem Buch geben? Wenn ja können Sie mir hierzu bitte Informationen zukommen lassen?   danke & viele Grüße Marianne Müller

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email