Mr Moonbloom

Roman - Mit einem Vorwort von Dave Eggers

€ 9,99 inkl. MwSt.

Norman Moonbloom ist ein Versager. Als kleiner Angestellter seines erfolgreichen Bruders Irwin dreht er täglich in Manhattan seine Runden, um in dessen heruntergekommenen Wohnblocks ausstehende Mieten einzutreiben. Und in jedem Apartment erwartet ihn eine neue Ausrede, ein noch tragischeres Schicksal, ein weiterer Mieter, dessen Seele genauso reparaturbedürftig ist wie seine Wohnung. Da ist der 100-jährige Jude Karloff, der bis zur Besinnungslosigkeit Schnaps trinkt, hier wohnen Hipster und Beatniks wie der Jazz-Trompeter Katz oder der homosexuelle Schriftsteller Paxton - aber auch der KZ-Überlebende Lublin, der die Hölle der Lager tief seinem Herzen mit in die Neue Welt getragen hat. Alle sind Gebrochene und Getriebene der Großstadt. Unwillkürlich wird Norman zum Archivar ihrer Leiden und Sehnsüchte. Oder ist er gar ihr Erlöser? Mr Moonbloom unternimmt einen verzweifelten Versuch, ihrer aller Leben zu verbessern ...

Mr Moonbloom ist ein grandioses Kaleidoskop des urbanen Amerika und zugleich eine universelle Parabel über Würde und Menschlichkeit - ein kleines Meisterwerk der amerikanischen Erzählkunst, das es nun erstmals in deutscher Übersetzung zu entdecken gilt.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 08.10.2012
  • 320 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Barbara Schaden
  • ISBN: 978-3-8270-7582-6
 
 

Leseprobe zu »Mr Moonbloom«

1
Gefangen vom verzwirbelten Telefonkabel, war Norman
sich und seiner dauernden Unruhe zum Opfer gefallen, aber
jetzt, wo er endlich still saß, wurde er ruhig. Die Stimme
seines Bruders war ein mit falscher Geschwindigkeit abgespieltes
Tonband, das ihn unnötigerweise daran erinnerte,
wer er war. Es hätte die Stimme auf einem dieser primitiven
Aufnahmebänder sein können, wie man sie neuerdings in
Grußkarten oder billigem Kinderspielzeug findet: Wenn
man mit dem Fingernagel über die Grate fährt, geben sie
etwas von sich, das der menschlichen Sprache grob ähnelt.
Dabei klang sie eigentlich ganz [...]

mehr

Edward Lewis Wallant

Edward Lewis Wallant wurde 1926 in New Haven, Connecticut, geboren. Nach dem Kriegsdienst studierte er in New York Gestaltung und arbeitete in der Werbung. Mit »The Human Season« (1960) und »Der Pfandleiher« (1961) zählte er rasch zu den bedeutendsten Autoren seiner Generation - neben Philip Roth, mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email