Mobbing

Roman

€ 9,99 inkl. MwSt.

Wenn das Schlimmste passiert ist, muss man sich endlich nicht mehr davor fürchten.

Joachim machte seine Arbeit gut, die Kollegen schätzten ihn. Wenigstens das stand doch außer Frage. Denn mit der neuen Chefin blieb für ihn nichts, wie es war. So kam der Briefumschlag mit der fristlosen Kündigung beinah wie eine Erleichterung. Aber für Joachims Familie war das Glück längst flüchtig wie das Vertrauen, das sie in sich und das Leben gehabt hatte. Mit »Mobbing« gelingt Annette Pehnt in der Verbindung aus Anteilnahme und literarischer Distanz ein glänzender Roman um ein drängendes Thema.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 12.03.2013
  • 176 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-96307-7
 
 

Annette Pehnt

Annette Pehnt

Annette Pehnt, geboren 1967 in Köln, studierte und arbeitete in Irland, Schottland, Australien und den USA. Heute lebt sie als Dozentin und freie Autorin mit ihrer Familie in Freiburg im Breisgau. 2001 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Ich muß los«, für den sie unter anderem mit dem mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Süddeutsche Zeitung


Mit beklemmender Eindringlichkeit schildert der schmale Roman, wie eine Mobbingaktion die Existenzbedingungen und den Seelenhaushalt einer jungen Mittelstandsfamilie erschüttert.   

Frankfurter Allgemeine Zeitung


Annette Pehnt beschreibt ebenso beklemmend wie virtuos die Folgen einer alles zerstörenden Bürointrige.   

Die Zeit


Annette Pehnts ›Mobbing‹ ist ein kluger kompakter Roman über unsere Arbeitswelt.   

Der Spiegel


›Mobbing‹ ist ein herausragendes Buch.   

Brigitte


Annette Pehnt hat ein ganz wichtiges Buch geschrieben.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email