Madame Cottard und die Furcht vor dem Glück

Roman

E-Book

€ 4,99 inkl. MwSt.

»Entzückend. Eine charmante Liebesgeschichte mit Pariser Flair.« Freundin

Zeit für die Liebe, Sonne und die salzige Luft des Atlantiks – so hatte sich Nathalie ihre ersten Ferien mit Robert vorgestellt. Fühlen, ob das mit ihm Zukunft haben könnte. Doch dann ist schon die Gegenwart allzu rasch zu Ende: Robert muss beruflich zurück nach Paris. Ist ihm seine Arbeit wichtiger? Nathalie beginnt zu prüfen, wie groß ihre Sehnsucht nach ihm ist …

  • € 4,99 [D], € 4,99 [A]
  • Erschienen am 08.12.2014
  • 256 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-98184-2
 
 

Leseprobe zu »Madame Cottard und die Furcht vor dem Glück«

Pour ne pas vivre seul
on vit pour le printemps
et quand le printemps meurt
pour le prochain printemps

 

DALIDA

 

EINS

 

 

 

Der Aufzug kam nicht. Wenn man diese altertümliche Kabine überhaupt Aufzug nennen wollte. Er rüttelte an dem abgewetzten Handgriff, doch die metallene Schiebetür machte keinerlei Anstalten, sich ächzend aufzufalten. Er drückte auf den grünen Knopf, mehrmals. Hoffnung, dass sich das Ungetüm bewegen würde, hatte er keine. Tage würde es wieder dauern, bis das gerichtet würde. Er nahm sich vor, heute Abend schriftlich festzuhalten, an wie vielen Tagen im Monat [...]

mehr

Rainer Moritz

Rainer Moritz

Rainer Moritz, geboren 1958 in Heilbronn, leitet das Literaturhaus Hamburg. Er veröffentlichte Sachbücher wie »Und das Meer singt sein Lied«, »Die Überlebensbibliothek«, »Die schönsten Buchhandlungen Europas « und »Dicht am Paradies. Spaziergänge durch Pariser Parks und Gärten« und schrieb sich mit mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Heilbronner Stimme


»Leichtfüßig wie der Vorgänger und doch selbstständig kommt der Roman daher, rührend, ohne Kitsch, aber selbstverständlich mit offenem Ende, das dem Leser alle Hoffnungen lässt.«   

Flensburger Tageblatt


»Es gibt hinreißende Romane. ›Madame Cottard und die Furcht vor dem Glück‹ ist so einer. (…) Moritz gelingt mit der Fortsetzung der Liebesgeschichte des schwäbischen Weinkorkenhändlers Robert und der Pariser Buchhändlerin Nathalie der hauchfeine Balancegang zwischen einer sprachlich eleganten liebevollen Erzählung und einer zarten wie handfesten Erzählung von Liebe unter durchaus Unruhe stiftenden Bedingungen.«   

Freundin


»Entzückend. (…) Eine charmante Liebesgeschichte mit Pariser Flair.«   

Die Welt


»Auch diese zweite Folge der Liebesgeschichte um Madame Cottard überzeugt durch einen feinsinnigen Humor und eine solide Leichtigkeit«   

tinaWoman


»Charmant.«   

Sonntagsjournal der Nordsee- Zeitung


»Ein Glück, dass es solche Bücher gibt.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Madame Cottard«


404 Seite Email