Immer schön langsam

Eine Zeitreise durch die Schweiz auf den Spuren von Thomas Cook

E-Book

€ 10,99 inkl. MwSt.

Eine Route, zwei Reisen und 150 Jahre dazwischen

Es wurde das Abenteuer ihres Lebens. Im Juni 1863 schloss die englische Dame Jemima Morrell sich einer der ersten Reisegruppen von Thomas Cook an. Ihr Ziel: die damals als exotisch geltende Schweiz. Die Route führte sie von London über Genf und Interlaken bis nach Luzern und war ein Wagnis sondergleichen - mit einer 18-stündigen Zugfahrt ohne Sanitäranlagen, Eselsritten über Alpenpässe und ausgiebigen Fußmärschen im sperrigen Chiffonkleid. 150 Jahre später begibt sich der gebürtige Engländer und Wahlschweizer Diccon Bewes mit dem Zug an dieselben Orte und sieht sie mit den Augen von »Miss Jemima«, deren Tagebuch er immer bei sich trägt. Eine charmante Entdeckungsreise durch die Schweiz von damals und heute sowie zu den Anfängen des modernen Tourismus.

  • € 10,99 [D], € 10,99 [A]
  • Erschienen am 06.10.2014
  • 368 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Gerlinde Schermer-Rauwolf, Sonja Schuhmacher
  • ISBN: 978-3-492-96784-6
 
 

Leseprobe zu »Immer schön langsam«

VORWORT

Mit Veränderungen ist das so eine Sache. Häufig geschehen sie unbemerkt, aber ebenso oft springen sie einem unvermittelt ins Auge, wenn man es am wenigsten erwartet. Und am schwierigsten ist es, genügend Abstand zu gewinnen, um Ereignisse im Rückblick zu bewerten. Zum Glück reicht uns das Schicksal manchmal eine helfende Hand und gewährt uns Einblick in eine andere Welt oder eine andere Epoche. In meinem Fall griff das Schicksal in Form eines längst vergessenen Reisetagebuchs ein, auf das in manchen englischen Reiseführern über die Schweiz in einer Randbemerkung oder einer [...]

mehr

Diccon Bewes

Diccon Bewes

Diccon Bewes, Jahrgang 1967, wuchs an der Südküste Englands auf. Nach seinem Studium arbeitete er als Marketingmanager für »Lonely Planet« und schrieb für das Reisemagazin »Holiday Which?«, bevor er 2005 in die Schweiz zog. Bis 2011 leitete er den English Bookshop in der Berner Buchhandlung mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Saldo (CH)


»Diccon Bewes erzählt genauso packend und eindrücklich vom modernen Reisen wie von Cooks Pioniertat mit Fuhrwagen, Eisenbahn, Schiff und zu Fuß.«   

Blick Reisen (CH)


»Für Retro-Freaks. (...) Sehr unterhaltsam.«   

via (CH)


»Am liebsten möchte man sich gleich selbst die Wanderschuhe anziehen.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email