Gran Reserva

Gran Reserva

Ein Wein-Krimi

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Eine gelungene Cuvée für Krimi- und Weinliebhaber

Max hat genug von seinem Job als Modefotograf und reist nach La Rioja, in die Heimat seiner geliebten Rotweine. Im Weingut Faustino zeigt ihm die charmante Cristina den Betrieb, doch im Weinkeller stoßen die beiden auf eine Leiche. Max will die Polizei rufen, doch Cristina hält ihn davon ab: Der spanische Monarch wird zu einem Besuch erwartet, da können sie keinen Skandal gebrauchen. Max lässt sich überreden, die Leiche verschwinden zu lassen. Doch dann gibt es einen zweiten Toten …

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 11.08.2014
  • 304 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-30495-5
 
 

Leseprobe zu »Gran Reserva«

Kapitel 1


1973 – Ein gutes Jahr, das eine ganze Anzahl charaktervoller Weine hervorbrachte. Zehn Prozent der Weine wurden Gran Reservas und trinken sich heute noch sehr angenehm.


Max hatte von Menschen gehört, die im Flieger das Gespräch mit ihren Sitznachbarn suchen. Er gehörte nicht dazu und hatte auch noch nie einen solchen kennengelernt. Zum Glück. Vielleicht weil man ihm ansah, dass er in Ruhe gelassen werden wollte. Er setzte sich nie an den Gang, immer ans Fenster, die Faszination der bergigen Wolkenlandschaft hatte für ihn nie nachgelassen. Im Regen zu starten und über der [...]

mehr

Carsten Sebastian Henn

Carsten Sebastian Henn

Carsten Sebastian Henn, geboren 1973 in Köln, arbeitet als Schriftsteller, Weinjournalist und Restaurantkritiker. Er ist Chefredakteur des Gault & Millau WeinGuides sowie Redaktionsleiter Deutschland des Weinmagazins Vinum. In St. Aldegund an der Mosel besitzt er einen Steilstweinberg mit alten mehr ...

Medien zu »Gran Reserva«

Rezensionen und Pressestimmen

OÖ Nachrichtenn (A)


»Das Buch eignet sich ideal für das Kopfkissen, eine anregende Lektüre.«   

Schweizer Familie (CH)


»Carsten Sebastian Henn schreibt mit viel Humor, und auch seine Ausführungen zu den Gran Reserva-Weinen sind äußerst lesenswert.«   

BernerBär (Berns Wochenzeitung)


»Die Geschichte ist, wie es sich für einen Weinroman gehört, süffig geschrieben«   

Hellweger Anzeiger


»Ein Krimi, den man wahrlich mit Genuss lesen kann.«   

EatSmarter!


»Der Crime- und Weinkenner Carsten Sebastian Henn schreibt mit leichter Hand.«   

Weinfeder


»Henn schreibt locker und flockig. (...) Dieses Buch liest sich kurzweilig und amüsant, da Henn die Charaktere mit gutem Gespür beschreibt und dem Leser nahe bringt.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email