Gnadenhof

Gnadenhof

Ein Allgäu-Krimi

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Ein Niedersachse im Allgäu

Das Museumsdorf in der Nähe von Memmingen bereitet sich auf einen anstrengenden Sonntag vor. Zahlreiche Vorführungen sollen vor allem Familien anlocken. Am Vorabend macht Museumspädagoge Ulrich Stadler bei seinem letzten Rundgang eine schauerliche Entdeckung: Im alten Uttenhof sitzen drei sehr lebensecht wirkende Figuren um den Esstisch. Erst fällt ihm nur auf, dass die Gestalten für das Ambiente zu modern gekleidet sind – dann sieht er das Blut am Boden.

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 20.01.2014
  • 368 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-30075-9
 
 

Leseprobe zu »Gnadenhof«

Samstag, 31. Mai

Es war schon nach halb sieben, als die letzten Besucher das Gelände verließen. Ulrich Stadler sah den Senioren nach, die schwatzend und lachend auf dem Weg zum Parkplatz waren. Morgen würde das Publikum deutlich jünger ausfallen. Dann war Familiensonntag im Bauernhofmuseum Illerbeuren, und die Aktionen, Spiele und Vorführungen würden vor allem Eltern mit kleinen Kindern anlocken.

Stadler sah in den Himmel: Auch das Wetter würde wohl mitspielen. Für Memmingen und Umgebung war ein prächtiger Frühsommertag vorhergesagt, und das blaue, nur hier und da mit weißen Wölkchen [...]

mehr

Jürgen Seibold

Jürgen Seibold

Jürgen Seibold, geboren 1960 in Stuttgart, arbeitete als Redakteur und freier Journalist für Tageszeitungen, Zeitschriften und Radiostationen und veröffentlichte 1989 seine erste Musikerbiografie. Es folgten weitere Sachbücher mit einer Gesamtauflage von rund 1,2 Millionen Exemplaren. Außerdem mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Bayern im Buch


»Spannend mit viel Lokalkolorit und liebenswerten Akteuren. Als unterhaltsame Krimilektüre nicht nur für Allgäu-Büchereien zu empfehlen.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Allgäu-Krimis«


Kommissar Hansen ermittelt

Den niedersächsischen Kommissar Eike Hansen verschlägt es beruflich ins Allgäu. Denn Verbrechen ereignen sich auch in der schönsten Umgebung.

404 Seite Email