Geschehnisse während der Weltmeisterschaft

Roman

€ 18,99 inkl. MwSt.

»Krausser ist ein leidenschaftlicher Erzähler, ein Künstler der Verführung.« SZ

»Ich ficke zu viel« – trotz dieser Selbsterkenntnis tritt Leon, Alpha Player des Teams Berlin, noch einmal mit an zu den 2028 in Kopenhagen stattfindenden Weltmeisterschaften der International Federation for Competition Sex. Gemeinsam will man zum vierten Mal den Titel holen, während draußen vor dem hochgesicherten Veranstaltungsort die Eiferer einer restriktiven neuen Welt demonstrieren. Was aber hatte den unerreichten Superstar seines Sports dazu bewogen, kurz vorher wochenlang vom Erdboden zu verschwinden? Fans und Medien hatten ihn bereits für tot erklärt. Und wie ist sein heimliches Bekenntnis zu verstehen, er sei in Shasha alias Sally Cellar verliebt, seine wichtigste Teampartnerin, mit der er nach sportlichen Kriterien x-mal täglich verkehrt?

In einer Welt, aus der aller Rausch der Erotik verschwunden ist und Sex kein Geheimnis mehr hat, muss es zwangsläufig zum Äußersten kommen, um Liebe zu zeigen. Mit dem ganzen Reichtum seiner Mittel entwirft Helmut Krausser eine radikal-romantische Zukunftsgeschichte.

  • € 18,99 [D], € 18,99 [A]
  • Erscheint am 12.01.2018
  • 260 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-8270-7923-7
 
 

Helmut Krausser

Helmut  Krausser

Helmut Krausser, geboren 1964 in Esslingen, schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Tagebücher, Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücher und komponiert Musik. Von ihm erschienen u.a. die Romane »Fette Welt« (1992), »Melodien oder Nachträge zum quecksilbernen Zeitalter« (1993), »Thanatos« (1996), »Der mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email