Gauner muss man Gauner nennen

Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten

E-Book

€ 8,99 inkl. MwSt.

Ulrich Wickert redet Klartext.

Haben die Deutschen Angst vor der Wahrheit? Ganz offensichtlich, sagt Ulrich Wickert. Viele Jahre im Umgang mit Politikern, Wirtschaftsbossen und Meinungsmachern haben ihn eines gelehrt: Die Dinge deutlich beim Namen zu nennen und Probleme anzusprechen fordert eine Ehrlichkeit im Denken, die wir dringend brauchen.

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 01.09.2016
  • 288 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-97426-4
 
 

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, studierte in Deutschland Jura und in den USA Politische Wissenschaften. Von 1977 bis 1991 war er ARD-Korrespondent in Washington, New York und Paris, von 1991 bis 2006 moderierte er die »Tagesthemen«. 2005 wurde Wickert in Frankreich zum »Offizier der mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Wiener Zeitung


Den Ruf nach verlässlichen und gelebten Werten illustriert Wickert mit plastischen Beispielen und macht das Buch zur kurzweiligen Lektüre.   

Ostsee-Zeitung


Mit diesem neuen Buch zeigt sich Wickert in Hochform.   

Frau im Spiegel


Wickert denkt über die Sinnsuche einer Gesellschaft nach, die unter sozialen Problemen, Globalisierung und religiösem Fundamentalismus leidet.   

Berliner Morgenpost


Ulrich Wickert nimmt kein Blatt vor den Mund. Fordert Verantwortung, Solidarität, Respekt und Ehrlichkeit im Denken – und nennt die Namen einiger Gauner, die es zu ächten gelte.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email