Ein Knödel zu viel

Kriminalroman

€ 8,99 inkl. MwSt.

Schupfnudel meets Sauerbraten

Kommissar Robert Mayr steht vor einer Herausforderung. In seinem Heimatort wurde ein Toter gefunden – das Schlimme daran: Ein Preuße! Gestorben an einer vergifteten Portion Schupfnudeln. Als sich ein Zusammenhang mit einem Mord am Niederrhein auftut, bleibt Robertt Mayr nichts anderes übrig, als mit den Gladbacher Kollegen zusammenzuarbeiten, für die das Allgäu Bayern ist und die Borussia die beste Fussballmannschaft der Welt.

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 13.08.2013
  • 432 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-96087-8
 
 

Leseprobe zu »Ein Knödel zu viel«

I.

»Für wann braucht’s ihr den Tisch? – Drei Personen? – Aha. – Gut. Dann pfüat di!« Martin Mader legte auf und notierte die Reservierung in die große Kladde, die er aus dem schmalen Fach unter dem Telefon herausgezogen und auf den polierten Tresen gelegt hatte.

Obwohl das Jahr noch lange nicht rum war, hatte das dunkel eingebundene Buch schon etliche Eselsohren. Der Betrieb lief gut. Seit der Rottachsee frei zugänglich war, kamen jedes Jahr mehr Touristen. Geschäftig blätterte der Wirt durch die Seiten, dann legte er die Kladde an ihren Platz zurück.

Während er mit flinken Schritten [...]

mehr

Arnold Küsters

Arnold Küsters

Arnold Küsters, geboren 1954 in Nettetal-Breyell, studierte unter anderem Anglistik, Amerikanistik, Pädagogik und Psychologie. Seit 1986 ist er als Journalist tätig, vor allem für den Westdeutschen Rundfunk und die ARD, und berät Unternehmen in Presse- und Imagefragen. Küsters lebt in mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 07.08.2013 von Piper Verlag

Interview mit Heinz-Jürgen Schrievers, Archivar der Polizei in Mönchengladbach.

Piper: Herr Schrievers, essen Sie gerne Knödel? Schrievers: Ich bin allem Kulinarischen gegenüber sehr aufgeschlossen. Besonders, wenn meine Gertrud gekocht hat. Und, ja, Knödel gehören unbedingt zu meinem Speiseplan. Vor allem mit Gans, Ente ...

Rezensionen und Pressestimmen

EatSmarter!


»Genüsslich-amüsant malt Arnold Küsters in seinem Kriminalroman den Kampf der Kulturen aus.«   

Rheinische Post


»Power-Krimi«   

EatSmarter!


»Genüsslich-amüsant.«   

Bayern im Buch


»Die verschlungene, spannende Handlung zieht den Leser in ihren Bann.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Allgäu-Niederrhein-Krimis«


Allgäu meets Niederrhein: Kommissar Robert Mayr muss mit Kollegen aus Mönchengladbach zusammenarbeiten.

404 Seite Email