Ein allzu braves Mädchen

Roman

€ 7,99 inkl. MwSt.

Ein massakrierter alter Mann und eine verstörte junge Frau - Andrea Sawatzkis Spannungsroman geht unter die Haut

Die Hunde bellen tagelang im Garten des Anwesens, bevor man Winfried Ott findet. Der 71-Jährige liegt nackt im Badezimmer seiner Villa, er ist mit einer scharfkantigen Waffe ermordet worden. Zur gleichen Zeit entdeckt die Polizei in einem Waldstück eine verstörte junge Frau. In einem schillernden grünen Pailettenkleid hockt sie frierend unter den Zweigen einer Tanne - sie kann sich nicht erinnern, wie sie an diesen Ort gelangt ist. Nach ihrer Einweisung in die Psychiatrie öffnet sie sich nur ganz allmählich ihrer Therapeutin. Was sie schließlich erzählt, ist bewegend, tragisch und schockierend zugleich.

Andrea Sawatzki gehört zu den bekanntesten deutschen Schauspielerinnen. In ihrem ersten Roman »Ein allzu braves Mädchen« beweist sie großes psychologisches Gespür und erzählerisches Talent.

  • € 7,99 [D], € 7,99 [A]
  • Erschienen am 12.03.2013
  • 176 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-96157-8
 
 

Leseprobe zu »Ein allzu braves Mädchen«

MONTAG

1

Sie hatte sich in ein nahe gelegenes Wäldchen geflüchtet und kauerte unter den tief hängenden Ästen einer Tanne. Die Arme um ihren Oberkörper geschlungen, wiegte sie sich sanft vor und zurück, als wolle sie sich selbst festhalten. Um nicht auseinanderzubrechen.

Obwohl es kalt war, fror sie nicht, sie war empfindungslos. Der Regen hatte ihr Haar durchnässt, Tropfen perlten über ihr blasses Gesicht und rannen an ihrem Hals hinab.

Dumpf starrte sie auf das Muster der Tannennadeln zu ihren Füßen, und ihre Gedanken verloren sich in Bildern und Geschichten, die sie daraus ersann. [...]

mehr

Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller »Ein allzu braves Mädchen« erschien die turbulente Weihnachtskomödie »Tief durchatmen, die Familie kommt«, die mit Andrea Sawatzki, Axel Milberg und anderen für das mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 23.05.2013

Andrea Sawatzki zu Gast bei Markus Lanz

Zu Gast am 09. Mai 2013 sind Theologin Dr. Margot Käßmann, Gerichtsreporterin Gisela Friedrichsen, Politiker Hans-Christian Ströbele, Schauspielerin Andrea Sawatzki und Sänger Henning Wehland.  Schauen Sie die ganze Sendung jetzt in der ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 19.03.2013

Rollentausch - Andrea Sawatzki über ihre Arbeit als Autorin

Dem „Tatort“ hat sie den Rücken gekehrt, doch nicht dem Verbrechen. Die Schauspielerin Andrea Sawatzki hat einen Kriminalroman geschrieben, in dem Polizisten nur Statisten und Gut und Böse schwer voneinander zu unterscheiden sind. Warum hat ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 19.03.2013

Andrea Sawatzki im Interview

Andrea Sawatzki im Interview über ihr Romandebüt bei »Leute heute« am 11.3.2013. Jetzt in der ZDFmediathek ansehen ...

Medien zu »Ein allzu braves Mädchen«

Rezensionen und Pressestimmen

OÖ Nachrichtenn (A)


»Dramatisch und berührend.«   

Westfalen Blatt


»Andrea Sawatzkis erster Roman geht unter die Haut. (...) Bewegend, tragisch und schockierend.«   

Nürtinger Zeitung


»Bewegend, tragisch und schockierend zugleich.«   

Bolero


»Sawatzki hat ein Gespür für feine psychologische Zwischentöne.«   

WDR 5 - Die telefonische Mordsberatung


»Ein verstörendes Buch. Ein Krimi, bei dem sich so langsam aus den zögerlichen Schilderungen einer verstörten jungen Frau das düstere Szenario einer schrecklichen Kindheit ergibt, einer Kindheit, die zu Mord, ja zu Morden führt. Absolut lesenswert.«   

Radio Bremen


»Bewegend, tragisch und schockierend zugleich.«   

Mannheimer Morgen


»Andrea Sawatzki hat dieses "Seelen-Drama" intelligent konstruiert: mit viel Raum für feine, bisweilen schmerzhafte Zwischentöne, ausgeprägtem Gespür für die Verletzlichkeit der menschlichen Seele und vor allem ohne oberlehrerhaften Duktus. Der Spannungsknoten löst sich erst auf der letzten Seite auf. Ein Debüt, das neugierig macht auf mehr.«   

Badische Zeitung


»Sprachlich dicht, psychologisch tiefschürfend und von einem eigenartigen Sog.«   

Dresdner Morgenpost


»Ein Krimi und abgrundtiefes psychologisches Porträt zugleich.«   

Die Rheinpfalz


»Eine Psychostudie? Ein Krimi? Beides, wie sich im Verlauf von nur rund 170 Seiten zeigt.«   

Südkurier


»Das Buch überzeugt mit reifer Sprache in episodenhaften Kurzkapiteln. Sawatzki hat die Herausforderung als Autorin mit Bravour gemeistert.«   

Nürnberger Nachrichten


»Die Schauspielerin hat die Herausforderung als Autorin mit Bravour gemeistert.«   

Booksection


»Psychologisches Gespür, die Fähigkeit, atmosphärische Schauplätze zu erschaffen und eine präzise Figurenzeichnung sind die Essenz dieses Romans, der zwischen Krimi und psychologischem Porträt angesiedelt ist.«   

Absolut Beautiful


»Der erste Roman der beliebten Schauspielerin geht unter die Haut.«   

Miss (A)


»Eine Geschichte, die wirklich niemanden kaltlässt...«   

Buchjournal


»Die Geschichte lässt niemanden kalt - wie alles, was Andrea Sawatzki präsentiert.«   

Wienerin


»Fesselndes Debüt: Ein bewegendes, hochspannendes Leseerlebnis.«   

Echo


»Andrea Sawatzki beweist in ihrem ersten Roman großes psychologisches Talent. Ein Buch, bei dem es schwer fällt, es wieder aus der Hand zu legen. Spannend - schockierend - ergreifend!«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email