Die unbekannte Terroristin

Die unbekannte Terroristin

Roman

€ 11,00 inkl. MwSt.

Eine Nacht mit ihm. Und plötzlich ist sie die meistgesuchte Frau der Welt ...

In einem Fußballstadion werden drei Bomben entdeckt, und Gina Davis verbringt eine Nacht mit einem Fremden. Als sie aufwacht, ist der Mann verschwunden und sie eine mutmaßliche Terroristin. Noch bevor sie alles aufklären kann, entgleitet ihr die Kontrolle über ihr Leben. Wer soll ihr noch glauben? Sogar sie selbst kann sich der endlosen Schleife der Fernsehbilder kaum entziehen. Gina wird klar, dass die politische und mediale Maschinerie nicht mehr zu stoppen ist: Sie ist nun der Feind. Sie ist die Angst vor der Bedrohung durch das Unbekannte, das unsere Welt in Angst und Schrecken versetzt.

 

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erscheint am 02.11.2017
  • 336 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Eva Bonné
  • ISBN: 978-3-492-31187-8
 
 

Leseprobe zu »Die unbekannte Terroristin«

1

Die Vorstellung, Liebe könnte nicht genug sein, ist besonders schmerzhaft. Im Angesicht dieser Befürchtung versucht die Menschheit seit Jahrhunderten, den Beweis für die Liebe als größte Macht auf Erden in sich selbst zu finden.

Jesus ist ein ausgesprochen trauriges Beispiel für dieses aussichtslose Bemühen. Jesus’ unschuldiges Herz konnte gar nicht genug Liebe bekommen. Es forderte sie, wie Nietzsche bemerkte, mit aller Härte und wie im Wahn von den Menschen ein, und zur Strafe für all jene, die ihm ihre Liebe verweigerten, erfand er die Hölle. Um die Ohnmacht und das Scheitern [...]

mehr

Richard Flanagan

Richard Flanagan

Richard Flanagan wurde 1961 in Tasmanien geboren. Sein Roman »Goulds Buch der Fische«, ausgezeichnet mit dem Commonwealth Prize, machte ihn 2002 weltweit bekannt, seine insgesamt sechs Romane sind seither in 41 Ländern erschienen. Für »Der schmale Pfad durchs Hinterland« erhielt Richard Flanagan mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Der Neue Tag


»Ein fesselndes, wichtiges Buch«   

Neue Presse


»Hochaktuell«   

Wiener Zeitung (A)


»Richard Flanagan nahm mit seinem unter die Haut gehenden Roman die momentanen üblen Auswüchse des postfaktischen Zeitalters literarisch vorweg.«   

Neue Züricher Zeitung (CH)


»›Die unbekannte Terroristin‹ intoniert trotz allem ein Hohelied auf die Liebe - in Zeiten von weltweit grassierendem Hass.«   

Süddeutsche Zeitung


»Der Thriller ›Die unbekannte Terroristin‹ des Booker-Preisträgers Richard Flanagan seziert die panische Öffentlichkeit nach 9/11.«   

Abendzeitung


»Richard Flanagan hat ein fesselndes Buch geschrieben. Nicht nur heutige Sicherheitsdebatten lassen das Gefühl zurück: Diese Fiktion kann allzu leicht von der Realität eingeholt werden.«   

WDR 2 »Lesen«


»Ein starker Roman, der wütend macht. Finster und verstörend gut.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email