Die Schnelligkeit der Schnecke

Ein Toskana-Krimi

€ 8,99 inkl. MwSt.

»Genau das Richtige für einen Sommertag.« Brigitte

Die vier Alten aus Massimos Bar sind wieder da! Immer noch haben sie nichts Besseres zu tun, als Karten zu spielen, Sambuca zu trinken und dem armen Massimo mit ihren Kommentaren auf die Nerven zu fallen. Dabei hat der junge Barista neben der Verköstigung seines Seniorenclubs noch eine weit schwierigere Aufgabe zu lösen: Wer hat den Professor auf dem Gewissen, der bei einem Kongress in Pineta auf mysteriöse Weise ums Leben kam?

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 16.04.2012
  • 208 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Sigrun Zühlke
  • ISBN: 978-3-492-95478-5
 
 

Leseprobe zu »Die Schnelligkeit der Schnecke«

Marco Malvaldi
Die Schnelligkeit der Schnecke
Ein Toskana-Krimi
Aus dem Italienischen von Sigrun Zuehlke


Anfang

Es war Nachmittag, und die Bar wie auch der groesste Teil des Dorfes, goennte sich jenen ausgedehnten Nachmittagsschlaf, der der Stunde des Aperitifs vorausging. Draussen an den Tischen sassen nur zwei junge Maedchen mit einem Laptop und zwei caffè shakerato bei den Tamarisken sowie die vier Bannertraeger des dritten Lebensalters, die stolz auf den Stuehlen am Tisch unter der Ulme thronten. Tiziana kam in die Bar zurueck, nachdem sie die Bestellungen der Genannten aufgenommen [...]

mehr

Marco Malvaldi

Marco Malvaldi

Marco Malvaldi, geboren 1974 in Pisa, arbeitete bis vor Kurzem als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Chemie der dortigen Universität. Mit seinen Krimis um die vier alten Männer und den sympathischen Barbesitzer Massimo avancierte er zum Bestsellerautor. Daneben veröffentlichte er mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

OÖ Nachrichten


»Mit viel Lokalkolorit entführt dieser witzige Toskana-Krimi auf einen wunderschönen Kurztrip nach Bella Italia.«   

FRIZZ


»Espresso und Aperol Spritz bestellen und ganz dem Lesevergnügen hingeben!«   

Wiener Journal


»Einfach ein guter Krimi mit ansprechend geschmackvoll aufbereitetem, typisch italienischem Drumherum. Ein echtes Lesevergnügen!«   

Brigitte


Genau das Richtige für einen Sommertag.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Barbesitzer-Massimo-Reihe«


Massimo ist der Inhaber des Cafés BarLume im toskanischen Ort Pineta. Gemeinsam mit seinen Stammgästen Gino, Pilade und Ampelio (alle zwischen 74 und 82 Jahre alt) und Restaurantbesitzer Aldo löst er so manchen kniffeligen Mordfall.

404 Seite Email