Die Radsport-Mafia und ihre schmutzigen Geschäfte

€ 9,99 inkl. MwSt.

Bestechend ehrlich und so spannend wie ein Thriller.

Tyler Hamilton war ein Naturtalent, einer der leidensfähigsten und zähesten Radfahrer, bei US Postal der zweite Mann hinter Lance Armstrong. In seinem Buch erzählt er, wie die Amerikaner sich in den Neunzigern die Seele aus dem Leib fuhren und dennoch keine Chance gegen europäische Teams hatten, die immer schneller waren, immer noch Luft hatten - bis die Mannschaft anfängt, sich spritzen zu lassen. Er legt offen, wie straff organisiert dieses System war, das das berühmteste Radrennen der Welt zur Tour de Farce werden ließ, wie korrupte Ärzte und skrupellose Teamchefs agieren und Mannschaften zu gut geölten Maschinen wurden. Wie eine ganze Sportart buchstäblich unter die Räder kam und eine Parallelwelt aus Lügen, Angst und Manipulation entstand, die ehemalige Helden als lädierte Wracks zurücklässt.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 12.11.2012
  • 352 Seiten , WMEPUB
  • Mitautor: Daniel Coyle
  • Übersetzt von: Gabriele Burkhardt, Dagmar Mallett, Werner Roller, Sigrid Schmid
  • ISBN: 978-3-492-96177-6
 
 

Leseprobe zu »Die Radsport-Mafia und ihre schmutzigen Geschäfte«

DIE GESCHICHTE HINTER DEM BUCH

 

Daniel Coyle

 

Im Jahr 2004 zog ich mit meiner Familie nach Spanien, um ein Buch über Lance Armstrongs Versuch zu schreiben, seine sechste Tour de France zu gewinnen - ein aus vielerlei Gründen faszinierendes Projekt, in dessen Mittelpunkt das große Rätsel stand: Wer war Lance Armstrong wirklich? War er ein echter und würdiger Champion, wie viele glaubten? War er ein Dopingsünder und Betrüger, wie manch andere behaupteten? Oder bewegte er sich in dem undurchsichtigen Raum irgendwo dazwischen?
Wir mieteten ein Apartment in Armstrongs Trainingsbasis [...]

mehr

Tyler Hamilton

Tyler Hamilton

Tyler Hamilton, 1971 geboren, war einer der leistungsstärksten Profiradfahrer. Er hatte großen Anteil an Lance Armstrongs ersten drei Erfolgen bei der Tour de France. 2002 wurde Hamilton beim Giro d'Italia trotz einer gebrochenen Schulter Zweiter. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen mehr ...

Daniel Coyle

Daniel Coyle

Daniel Coyle ist Sportjournalist und Autor, u.a. des New-York-Times-Bestsellers "Lance Armstrong's War". Für das vorliegende Buch hat er mehr als zwei Jahre recherchiert und Gespräche mit Tyler Hamilton, dessen ehemaligen Teamgefährten und Konkurrenten geführt. Coyle lebt mit seiner Familie in mehr ...

Medien zu »Die Radsport-Mafia und ihre schmutzigen Geschäfte«

Rezensionen und Pressestimmen

Welt am Sonntag


»Eine Biografie wie ein Kriminalroman. Spannend, anschaulich, nachdenklich stimmend, dabei mit viel Humor und Empathie.«   

Forum


»Spannend und packend wie in einem Spionagethriller fügen Hamilton und Coyle das Puzzle Stück für Stück zusammen, gewähren ungeahnte Einblicke in die Welt der Radsport-Mafia und die Machenschaften des "Saubermanns" Lance Armstrong.«   

Münstersche Zeitung


»Packende Beichte. (...) Eine lesenswerte Lektüre nicht nur für Radsportler.«   

Deutschlandradio Kultur


»Ein beeindruckendes Wahrheitsplädoyer«   

Rund ums Rad


»Eine beeindruckende und schockierende Beichte von Tyler Hamilton, (...) die für jeden Radsportfan als Pflichtlektüre gelten sollte!«   

Saarbrücker Zeitung


»Endlich gibt es ein Buch, in dem offen mit dem Dopingsystem im Radsport abgerechnet wird. (...) Hamilton schreibt anschaulich, spannend und oft sogar witzig. Das trägt Züge eines echten Krimis. (...) Der Leser erfährt schier Unfassbares und trotzdem bleibt die Faszination des Radsports erhalten: Das macht letztlich den besonderen Wert des Buches aus.«   

Süddeutsche Zeitung


»Ein realer Sport-Krimi und ein Insider-Report - Pflichtlektüre für ein aufgeklärtes Publikum.«   

Westdeutsche Zeitung


»Man wird von diesem Buch irgendwann einmal sagen, dass es eines der wichtigsten über eine wunderbare Sportart und deren Doping-Verseuchung ist. (...) Ein Buch, das man lesen muss.«   

Reutlinger General-Anzeiger


»Spannender als mancher Krimi und ohne Zweifel das Aufdeckungsbuch des Jahres.«   

Berliner Zeitung


»Das eindringlichste Buch zum Thema Doping, das jemals publiziert wurde.«   

Hessische/Niedersächsische Allgemeine


»Seine Doping-Beichte ist gnadenlos ehrlich, schockierend und spannend wie ein Thriller.«   

Rhein-Zeitung


»Ein spannendes und schockierendes Sittengemälde des Radsports. Niemals zuvor hat jemand derart aus dem innersten Zirkel berichtet.«   

Tagesanzeiger


»Es ist die bislang aufschlussreichste Beichte eines Radsportlers.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email