Die Gräfin von Parma

Die Gräfin von Parma

Roman

Überarbeitet von Hanna Siehr

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Von der Liebe und ihrer Vergänglichkeit

Den Verliesen Venedigs entflohen, bezieht der vornehme Fremde Quartier in Bozen. Als er erfährt, dass auch der Graf von Parma mit seiner bezaubernden Frau in der Nähe weilt, ist es um seine Ruhe geschehen. Denn Francesca ist die einzige Frau, die ihn je wirklich berührt hat. Einer der berühmtesten Romane Sándor Márais erzählt von der Liebe und deren Vergänglichkeit – und von der Utopie eines dauerhaften Lebensglücks.

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 01.03.2004
  • 256 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Renée von Stipsicz-Gariboldi
  • ISBN: 978-3-492-24040-6
 
 

Sándor Márai

Sándor Márai

Sándor Márai, 1900 bis 1989, gehörte zu den gefeierten Autoren Europas, bis er 1948 mit seiner Emigration nach Italien und in die USA in Vergessenheit geriet. Mit der Wiederentdeckung des Romans »Die Glut« wurde er 1998 weltweit gelesen und als einer der bedeutendsten Schriftstellers des 20. mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Cosmopolitan


Noch einmal betritt der ungarische Starautor Sándor Márai die Literaturbühne, und bei sich hat er den ewigen Liebhaber Casanova. Eine beinahe unwiderstehliche Kombination!   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email