Der Wüstengänger

Meine Reisen durch die Sandmeere der Welt

E-Book

€ 12,99 inkl. MwSt.

In der Wüste bist du der einsamste Mensch – und der reichste.

»Die Welt hatte sich auf zwei Elemente reduziert: Sand und darüber Himmel.« Fasziniert von der großen Stille, durchstreift der bekannte Abenteurer und Fotograf Bruno Baumann seit zwanzig Jahren gewaltige Naturlandschaften. Die Sand- und Gebirgswüsten der Erde – Sahel, Sahara, Tibesti und Transhimalaja – hat er so intensiv erlebt wie kaum ein anderer Europäer. In der als Todeswüste gefürchteten Takla Makan begab er sich auf historische Spurensuche und stieß dabei auf ein »Pompeji der Wüste«, eine vom Sand verwehte Stadt aus der Zeit der Seidenstraße. In der Gobi schaffte er, was noch niemandem zuvor gelang: ihr sandiges Herzstück mit eigener Kraft zu überwinden.

  • € 12,99 [D], € 12,99 [A]
  • Erschienen am 16.01.2012
  • 320 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-95348-1
 
 

Leseprobe zu »Der Wüstengänger«

>KAPITEL I

 

Der Wüste begegnen

 

Die Augen und die Wüste fanden
zueinander,
die Wüste legte sich über die Netzhaut,
lief davon, wellte sich näher heran,
lag wieder im Aug’, stundenlang, tagelang.
Immer leerer werden die Augen,
immer aufmerksamer, größer,
in der einzigen Landschaft,
für die Augen gemacht sind.

 

Ingeborg Bachmann

 

Ç Blick von einem der Felstürme im Ennedi über die Wüste, die sich als ein Raum ozeangleicher Weite offenbart – Widerschein meiner Sehnsucht

 

Es war noch dunkel, als ich aus dem Schlafsack kroch. Ringsum im Lager schien alles fest zu schlafen. Selbst die [...]

mehr

Bruno Baumann

Bruno Baumann

Bruno Baumann, geboren 1955 in der Steiermark, Ethnologe und Historiker, bereist seit Jahrzehnten den Himalaya und gilt als einer der besten Kenner Tibets und der Wüsten Asiens. 1989 gelang ihm die Durchquerung der Takla-Makan-Wüste zu Fuß, 1994 die Durchquerung der Gobi. Dem legendären Königreich mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Frankfurter Allgemeine Zeitung


»Baumanns Begeisterung über eine Welt, 'in der es nichts mehr Größeres als ein Sandkörnchen gibt', ist ansteckend. Gerne würde man auch gleich loswandern.«   

Neue Luzerner Zeitung


Der Österreicher Bruno Baumann dokumentiert aufsehenerregende Expeditionen in den Wüsten Afrikas und Asiens. (...) Höhepunkt des Wüstengängers ist die Durchquerung der Wüste Gobi, des `Himalaya des Sandes´(...) Er verwebt gekonnt persönliche Erlebnisse mit profunder Kenntnis der jeweiligen Kultur.   

Globetrotter


»Bruno Baumann dokumentiert eine aufsehenerregende Expedition in die Wüsten Afrikas und Asiens. Eindringlich lotet er das Grenzerlebnis Wüste aus, Schönheit und Gnadenlosigkeit, Lebensfülle und Kargheit, Faszination und totale Exposition.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email