Das Geheimnis der Cellistin

Das Geheimnis der Cellistin

Beinahe normale Fälle eines ungewöhnlichen Psychiaters

Taschenbuch
E-Book

€ 11,00 inkl. MwSt.

Gesamtauflage François Lelord bei Piper: über 3,2 Millionen

Der Erfinder von Hector beweist einmal mehr sein untrügliches Gespür für das, was die Menschen im Innersten bewegt. Er öffnet die Tür seiner Praxis und schildert zehn merkwürdige Fälle aus seinem Alltag als Psychiater. Spannend wie die Fälle von Oliver Sacks, poetisch wie die Geschichten von Hector. Lelord fühlt sich in seine Patienten ein und erklärt dem Leser die Geheimnisse der menschlichen Psyche.

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erschienen am 17.09.2012
  • 384 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Ralf Pannowitsch
  • ISBN: 978-3-492-30013-1
 
 

Leseprobe zu »Das Geheimnis der Cellistin«

Vorwort zur deutschen Ausgabe

 

Das Geheimnis der Cellistin ist mein erstes Buch. Ich habe es geschrieben, als ich selbst noch in Paris praktizierte – nachmittags in meiner privaten Praxis und vormittags in einem Krankenhaus, genau wie Hector, der Held aus meinen Romanen.
Damals habe ich mich oft geärgert, wenn ich merkte, wie wenig die Leute über meinen Beruf wussten. Die Menschen, denen ich begegnete, hatten immer wieder dieselben zwei Bilder vom Psychiater im Kopf : den schweigsamen Psychoanalytiker, der hinter seinem Patienten sitzt, während dieser auf der Couch liegt und [...]

mehr

François Lelord

François Lelord

François Lelord, geboren 1953, studierte Medizin und Psychologie und wurde Psychiater, schloss jedoch seine Praxis, um sich und seinen Lesern die wirklich großen Fragen des Lebens zu beantworten. Er lebt in Paris und Bangkok.

Medien zu »Das Geheimnis der Cellistin«

Rezensionen und Pressestimmen

Frankfurter Neue Presse


»Das neue Buch beruht auf Lelords Erfahrungen als Psychiater und ist mit Feinsinn, Menschenliebe und einem Gespür für Poesie geschrieben.«   

Cover


»Niemand kann die Schrullen und Verwirrungen der Psyche charmanter erklären als Lelord.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email