Chatwins Guru und ich

Chatwins Guru und ich

Meine Suche nach Patrick Leigh Fermor

Hardcover
E-Book

€ 19,95 inkl. MwSt.

Ein mutiger Reisender und großer Erzähler.

Generationen von Reisenden verehren ihn, für Bruce Chatwin war er der »letzte Guru«, und auch Michael Obert bewegt sich in der Tradition des ältesten schreibenden Vagabunden: Patrick Leigh Fermor. 1933 wanderte der Engländer zu Fuß von Rotterdam nach Istanbul; für Obert steht er am Anfang seines eigenen Umherschweifens. Als er erfährt, dass Fermor noch leben soll, macht er sich auf die Suche nach dem fast Hundertjährigen. Es ist eine Pilgerfahrt mit ungewissem Ausgang. Obert reist von Berlin über Wien nach Pressburg, durch Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Albanien bis auf den südlichen Peloponnes. Dabei erkundet er einen ihm fremden Teil der Welt. Seine Begegnungen münden in ein ebenso persönliches wie poetisches Porträt Osteuropas. Wird der Reisende am Ende seinen Mentor finden?

  • € 19,95 [D], € 20,60 [A]
  • Erschienen am 01.10.2009
  • 288 Seiten, Hardcover
  • ISBN: 978-3-89029-371-4
 
 

Michael Obert

Michael Obert

Michael Obert, 1966 in Breisach am Rhein geboren, studierte Betriebswirtschaft und arbeitete längere Zeit im mittleren Management, bis er zu einer zweijährigen Reise durch Lateinamerika aufbrach. Anschließend begann er ein neues Leben als Buchautor und Journalist. Seine ausgedehnten Reisen mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Sonntagszeitung (CH)


»Der Reiz der Lektüre besteht darin, dieses inzwischen untergegangene Mani mit unserer Gegenwart zu vergleichen. Damals gibt es kaum Straßen und Herbergen, keine Touristenströme. Stattdessen findet Leigh Fermor hier das Paradies. Kein Wunder, dass der Autor an diesem schönen Fleck hängen geblieben ist.«   

Salzburger Nachrichten


»Dieses Buch entwirft ein Bild ohne Ignoranz, es lebt von der unbändigen Neugier des Autors.«   

WDR 3


»Obert reist von Berlin über Wien nach Bratislava, durch Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Albanien bis auf den südlichen Peloponnes. Dabei erkundet er einen ihm fremden Teil der Welt. Seine Begegnungen münden in ein ebenso persönliches wie poetisches Porträt Osteuropas.«   

Globetrotter


Mit dem geschärften Blick des Reisenden und seiner kraftvollen und poetischen Sprache eröffnet uns Michael Obert eine in dieser Form einzigartige Sicht auf die Welt.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email