Auf den Spuren Dschingis Khans

Auf den Spuren Dschingis Khans

Drei Jahre zu Pferd von Asien nach Europa

Taschenbuch
E-Book

€ 15,00 inkl. MwSt.

»Ehrlich und mitreißend.« WDR

Eine Reise von außergewöhnlichen Dimensionen: Der australische Abenteurer Tim Cope durchreitet drei Jahre lang das einstige Reich des legendären Mongolenherrschers. Er durchquert glühend heiße Wüsten und hart gefrorene Steppen, überwindet schroffe Gebirgsketten und sturmgepeitschte Ebenen. Man stielt ihm die Pferde und entführt seinen Hund – den er mit Eiern und Wodka wiederbelebt. Doch vor allem nimmt man ihn auf in Jurten und Lehmhütten, als wäre er selbst ein mongolischer Nomade, dem die Gastfreundschaft seines Volkes gebührt. Ein großes Abenteuer-Epos, das uns eintauchen lässt ins jahrhundertealte Leben im Rhythmus der asiatischen Wildnis.

  • € 15,00 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 02.05.2016
  • 384 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Katja Hald, Enrico Heinemann, Ursula Pesch, Werner Roller
  • ISBN: 978-3-492-40601-7
 
 

Leseprobe zu »Auf den Spuren Dschingis Khans«

Prolog

Im Juni 2004 machte ich mich im Alter von 25 Jahren auf, um von der Mongolei bis nach Ungarn rund 9600 Kilometer durch die Eurasische Steppe zu reiten. Zu meiner Reise inspirierten mich die nomadischen Mongolen, die unter Dschingis Khan die Gründung des größten Landreichs der Geschichte in Angriff genommen hatten. Ziel dieser Reise war es, jene zu ehren und zu verstehen, die seit Tausenden von Jahren mit ihren Pferden die Steppe bevölkern und ein Nomadenleben führen.
Als ich drei Jahre später, im Herbst 2007, die Donau erreichte, stellte man mir oft die Frage: »Wie haben Sie es [...]

mehr

Tim Cope

Tim Cope

Tim Cope, geboren 1978 im australischen Gippsland, Victoria, ist Reisender aus Leidenschaft. Über seinen Ritt auf den Spuren Dschingis Khans entstand eine sechsteilige Reisedokumentation, die auf den legendären Bergfilmfestivals von Banff, Vancouver und Graz ausgezeichnet wurde. Cope ist Fellow mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

nomasliteraturblog.wordpress.com


»Wer sich für Geschichte und ihren Einfluss auf die Gegenwart informieren oder einfach nur eine spannende Abenteuergeschichte lesen möchte, ist mit dem Buch gut bedient. Ich habe jede Seite genossen.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email