Apokalypse, Baby!

Roman

E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Valentine ist verschwunden ... Doch wer sucht eigentlich ernsthaft nach ihr?

Lucy, schlecht bezahlte Privatdetektivin wider Willen, beschließt, für den schwie -

rigen Fall die berühmte Hyäne mit ins Boot zu holen, den gefürchteten Star der

Pariser Schnüfflerszene. Die Hyäne hat noch jeden zum Reden gebracht, und so

geht die Suche schnell voran und führt die beiden von der noblen Pariser Stadtvilla

des Vaters, eines über das Warten auf den großen Literaturpreis verbitterten Schriftstellers,

über die Konzerthallen der rechtsextremen Bürgersöhnchen-Boygroup

Panik Im Arsch und die Vorort-Sozialwohnung der arabischstämmigen Familie bis

nach Barcelona. Die Spur ist noch heiß, und ganz langsam setzt sich ein Bild von

Valentine, ihren Träumen, ihrer Einsamkeit und Verzweiflung zusammen. Doch es

ist noch eine andere, gefährliche Macht hinter dem jungen Mädchen her. Und diese

ist den beiden Detektivinnen bereits einen Schritt voraus.

Virginie Despentes' neuer Roman ist Sozialsatire, Thriller, Roadmovie und Liebesroman.

Zynisch und romantisch, ironisch, spannend und hochexplosiv.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 03.03.2012
  • 384 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Dorit Gesa Engelhardt, Barbara Heber-Schärer
  • ISBN: 978-3-8270-7542-0
 
 

Leseprobe zu »Apokalypse, Baby!«

Es ist gar nicht so lange her, da war ich noch dreißig,
und alles war möglich. Es reichte, zur richtigen Zeit die
richtige Entscheidung zu treffen. Ich wechselte oft den
Job, meine Verträge wurden nicht verlängert, ich hatte
keine Zeit, mich zu langweilen. Ich war zufrieden mit
meinem Leben. Ich wohnte selten allein. Die guten Zeiten
folgten aufeinander wie die Gummibärchen, wenn man
die Packung erst mal aufgemacht hat: bunt und schnell
runtergeschluckt. Ich weiß nicht genau, wann das Leben
aufgehört hat, mir zuzulächeln.
Heute habe ich immer noch dasselbe Gehalt wie vor zehn
Jahren. Damals [...]

mehr

Virginie Despentes

Virginie Despentes, 1969 in Nancy Geboren, betrieb einen Plattenladen und trat als Rap-Sängerin auf, bevor sie zu schreiben begann. Ihr erster Roman »Baise moi - Fick mich« von 1993 machte sie auf Anhieb berühmt. Der von ihr 2000 realisierte gleichnamige Film wurde weltweit zum Skandalereignis, in mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email