Allein durch die Wildnis

Allein durch die Wildnis

1000 Tage zu Fuß von Sibirien nach Südaustralien

Taschenbuch
E-Book

€ 15,00 inkl. MwSt.

Eine Frau, drei Jahre – zu Fuß von Sibirien nach Südaustralien. Ein spektakulärer Solo-Trip durch sechs Länder.

Ein Abenteuer der Extreme. Im Mai 2010 bricht die Schweizerin Sarah Marquis zu einer gigantischen Tour auf: zu Fuß von Sibirien nach Südaustralien. Ein Abenteuer, das die zierliche Frau durch die karge mongolische Steppe, den üppigen Dschungel von Laos und den heißen australischen Busch führt - und das ihr alles abverlangt. Marquis kämpft sich durch Schnee und Sand, begegnet Wölfen und Schneeleoparden, erträgt Hunger, Kälte, Schmerzen und die Einsamkeit. Doch in der völligen Abgeschiedenheit erlebt sie zugleich eine bislang unbekannte, intensive Verbindung zur Natur, die alle Strapazen aufwiegt.

 

»In den ersten drei Monaten werden Körper und Geist gereinigt. Danach tut der Körper nicht mehr weh, und der Geist ist frei.« Sarah Marquis

  • € 15,00 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 07.12.2015
  • 256 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Bettina Müller Renzoni, Barbara Neeb
  • ISBN: 978-3-492-40589-8
 
 

Leseprobe zu »Allein durch die Wildnis«

Einleitung

 

Ich erinnere mich an lange Sommernachmittage voller Unbekümmertheit, an denen ich frei und ungebunden durch die Wälder streifte. Mit jener Unbekümmertheit, die man nicht erwerben kann, sondern die uns am Anfang unseres Lebens geschenkt wird. Und die dann allmählich, ohne dass wir uns dessen bewusst sind, in unserem Alltag verloren geht, bis sie schließlich ganz von der Vernunft verdrängt wird. Doch eines Tages drehen Sie sich plötzlich um, ohne einen bestimmten Grund, und sehen sie. Dort hinten ist sie, Ihre süße, junge Unbekümmertheit zieht in Ihren Erinnerungen an [...]

mehr

Sarah Marquis

Sarah Marquis

Sarah Marquis, geboren 1972 in einem 500-Seelen-Bergdorf im Schweizer Jura, unternimmt seit zwanzig Jahren extreme Touren durch vielfach einsame Gebiete auf der ganzen Welt. Mit siebzehn durchquerte sie Zentralanatolien auf einem Pferd, reiste nach Australien und Neuseeland, wo sie das Laufen für mehr ...

1 Buchblog Veröffentlicht am 04.04.2016 von Christine Thürmer / Piper Verlag

Trekking als Lebensziel

Christine Thürmer ist einer der meistgewanderten Men­schen weltweit. Auch mit dem Triple Crown Award wurde sie bereits ausgezeichnet, den nur bekommt, wer alle drei Hiking Trails der USA bewältigt hat, und den weltweit weniger als 250 Menschen erhalten haben. Im Interview erklärt sie, was sie zu so einem extremen Outdoor-Leben antreibt.

Medien zu »Allein durch die Wildnis«



Rezensionen und Pressestimmen

Schweizer Familie


»Kleine Frau - ganz groß«   

momag (A)


»Traumhaft!!«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email