Lügen, aber richtig


Lügenexperte Karsten Kaie gibt Tipps zum »ehrlichen« Lügen.

Warum lügen wir? Und welche Folgen hat das? Sind Frauen die besseren Lügner und lügen sie anders als Männer? Warum ist Lügen im Beruf so wichtig?

Und warum darf man unter Freunden auch mal die Wahrheit sagen?

Buchblog: Am Donnerstag, 13. August 2015 von Karsten Kaie

© Gerhard Kassner

Wann immer ich bei meinen Shows als Lügenexperte auftrete, stelle ich fest, dass sich die Leute nach einer eindeutigen, klaren Lösungsformel für ihre Probleme sehnen – einer Glücksformel, nach der man sich in allen Lebenslagen richten kann.

Zu schön, um wahr zu sein?
Nicht ganz, denn für unser Glück nehmen wir es durchaus in Kauf, ein klein wenig belogen zu werden.

Davon handelt mein Lügenratgeber »Lügen, aber ehrlich« und von dem Verhältnis zwischen Lüge und Wahrheit.


In meinem Ratgeber gebe ich Ihnen Lügentipps und Sie erfahren, wie Sie durch charmantes, phantasievolles und einfallsreiches Flunkern vielleicht nicht bessere, jedoch auf jeden Fall erfolgreichere und glücklichere Menschen werden.







Ein Lügentipp für eine gelingende Beziehung:


Um Ihre vielleicht noch fragile Beziehung zu festigen, ist das Lachen besonders wichtig. Um das Lachen virtuos zum Lügen nutzen zu können, sollten Sie zuerst einmal beobachten, wie unterschiedlich Lachen sein kann. Auf der einen Seite gibt es das verschmitzte, bejahende, überzeugende, flirtende, jemanden überredende, gemeinsame, erhellende, glücklich machende und befreiende Lachen. Auf der anderen Seite gibt es das manipulierende, arrogante, kalte, denunzierende, verklärende, hysterische, aggressive, ekelhafte, frustrierende und abstoßende Lachen – all die Zwischentöne nicht zu vergessen.

Konzentrieren wir uns jetzt erst mal auf das positive Lachen, das Lachen der Verliebten, das sogenannte »Wir-gegen-den-Rest-der-Welt«-Lachen.


Sie verstärken damit Liebes- und Treueschwüre, echte wie unechte. Außerdem dient es dazu, andere auszuschließen, denn niemand soll die Zweisamkeit stören, manchmal nicht einmal von dem Liebesglück erfahren. Stellen Sie sich jetzt vor, Sie sitzen in einem Restaurant und gucken Ihren Liebsten oder Ihre Liebste ganz verzückt an, senden dabei ein gehauchtes, kaum spürbares, filigranes Fluidum flockiger Feinstofflichkeit zu ihm oder ihr hinüber, so ein zartes Hmhmhm. Dabei senken Sie Ihren Blick, sacken mit dem Oberkörper ein klein wenig zusammen, wirklich bloß ein kleines bisschen, ganz zart, liebevoll.

Testen Sie die Übung einfach mal heimlich in der U-Bahn oder im Wartezimmer. Drehen Sie sich einfach zu Ihrem wildfremden Sitznachbarn um, und dann, mit etwas Mut, lächeln Sie diesen Menschen ganz verliebt an, ganz egal, wie bescheuert Sie die Person finden, lachen Sie ganz verliebt …..

Sind Sie ein guter Lügner?

Machen Sie den ultimativen Lügentest:


Lügen für die Karriere:


Seien Sie immer der Beste, kopieren Sie noch kreativer als die anderen eine Idee und werden Sie bekennender Plagiator.

Erfinden Sie und verkaufen Sie Buchtitel. Immer mehr Menschen schreiben ein eigenes Buch. Ein Riesenmarkt, der sich da auftut. Hier ein paar Anregungen, von mir für Sie, ganz umsonst: Nach dem Bestseller »Darm mit Charme« jetzt endlich »Entschlacken beim Kacken« und nach dem Welterfolg »Die Liebe in den Zeiten der Cholera« jetzt die deutsche Fortsetzung »Die Lügen in den Zeiten der Kohl-Ära«. Ich selbst plane als Nachfolger von »Lügen, aber ehrlich« meinen nächsten Bestseller, einen Lebensratgeber für Ü50-Jährige mit dem Titel: »Treue aus Faulheit – Ich habe meinen zweiten Frühling verpennt«.


Kommentare zu diesem Blog
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Paul McCartney wird 75!

Paul McCartneys Karriere ist eine Karriere der Superlative: Fünf Grammys, elf Mal als Solokünstler in den deutschen Album-Top-Ten und Autor von über eintausend Songs.

weiterlesen

Der französische Autor Gaël Faye im Portrait

In seinem Debütroman »Kleines Land« beschwört Gaël Faye seine unbeschwerte Kindheit in Burundi herauf, der durch den Bürgerkrieg ein jähes Ende gesetzt wird.

weiterlesen

Bestsellerautor Guillaume Musso über seinen neuen Roman

Im Interview spricht Guillaume Musso über die Arbeit an seinem neuem Roman »Das Mädchen aus Brooklyn« und darüber, warum trotz zweier männlicher Protagnoisten das Herz der Romanhandlung weiblich ist.

weiterlesen
404 Seite Email